11.06.2024

spoga+gafa

Von Dauerblühern bis zu Obstgehölzen

Bloombuster ist sehr schnittverträglich. Foto: Heinje

Die Baumschule Heinje möchte in diesem Jahr auf der spoga+gafa mit der Camellia '1001 Summer Nights' die Blicke auf ihren Stand Nr. 13 lenken. Mit den leuchtend roten Blüten mit gelber Mitte, die wunderschön im Kontrast zu den dunkelgrünen Blättern stehen, ist diese Kamelie optisch ein echtes Highlight. Das Besondere: Die Blüten sind remontierend, sodass sich Verbraucher von Mai bis zum Ende des Jahres über den schönen Anblick freuen können. Darüber hinaus hat die Camellia '1001 Summer Nights' einen dicht verzweigten Wuchs und ist obendrein noch bis minus 10 Grad Celsius gut winterhart, wodurch sie sich nicht nur für das Beet, sondern auch für den Balkon oder die Terrasse hervorragend eignet. Die verführerische Optik spiegelt sich auch im modern gestalteten Etikett und der Topfbedruckung wider.

Hortensien-Liebling

Weiter präsentiert die Baumschule den Hortensien-Liebling 'Bloombuster', der sich besonders durch seine hohe Schnittverträglichkeit auszeichnet. Im Gegensatz zu herkömmlichen Hortensien, kann 'Bloombuster' zu jedem Zeitpunkt mit jedem Werkzeug zurückgeschnitten werden und bildet nichtsdestotrotz jedes Jahr wieder neue Blüten aus, die dabei noch sehr üppig zum Vorschein kommen. Je nach Sorte blüht die Hydrangea in Blau oder Rosa.

Ebenfalls beliebt ist die Hydrangea macrophylla '(S)witch', die mit einer langen Blühdauer von 150 Tagen jedes Jahr in allen warmen Monaten zum herrlichen Blickfang wird. Dabei durchläuft die (S)witch vier verschieden Farbstadien, die der Pflanze auch optisch das gewisse Etwas verleihen. Die Bauernhortensie ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich: "Fayette Blue"wechselt beispielsweise ihre Blüten von Pink, über Blau und dunklem Violett zu Violett-Grün. Im Winter hält sie Temperaturen bis minus 16 Grad Celsius stand.

Obstgehölze und -sträucher

Außerdem am Stand von Heinje zu sehen sind die Obstgehölze und -sträucher von Fruchtbengel - ein von Experten ausgewähltes Spitzensortiment. Die Beeren-, Kern- und Steinobstgehölze werden traditionell von Hand vermehrt und durchlaufen eine Vorselektion, wodurch viele Krankheitsbilder vermieden werden können. Daher überzeugt jede Sorte mit gesundem Wachstum und hohem Ernteertrag. Je nach Wunsch kann der Kunde aus vier Altersstufen wählen: Mit dem vierjährigen "Naturburschen" und dem sechsjährigen "Pfundskerl" können Verbraucher sich bereits im ersten Jahr über eine Ernte freuen. Die kleineren "Jungen Wilden" sind zweijährige Pflanzen und versprechen spätestens im zweiten Jahr einen Fruchterfolg.