03.06.2024

Outdoorküchen: Grill und BBQ

"Exotische" Garmethoden immer beliebter

Am Grill muss längst nicht mehr ein Mann stehen – auch Frauen haben Spaß an der feurigen Zubereitung von Speisen. Foto: DJD/Veltins

Fürs Grillen gibt es im Sommer immer einen geeigneten Platz: im eigenen Garten und auf der Terrasse, im Park und am Badesee. Laut einer im Februar 2024 auf Statista veröffentlichten Umfrage wird jedoch am häufigsten im Garten oder auf der Terrasse gebrutzelt. Die relative Mehrheit der Befragten läutet die Grillsaison im April ein, in der Saison selbst wird von knapp 40 Prozent alle zwei Wochen der Grill angeschmissen. Grillmethoden aus anderen Ländern werden hierzulande immer beliebter, Gas- und Holzkohleöfen haben Konkurrenz bekommen, hier ein Überblick über Trends aus der Outdoorküche:

Pizzaofen

Pizzaofen: Er zeichnet sich durch seine sehr hohe Temperatur aus. Sie sorgt dafür, dass die Pizza in kurzer Zeit knusprig gebacken wird. Zudem verleiht der spezielle Steinboden der Pizza einen authentischen Holzofen-Geschmack. "Durch die hohe Temperatur und das spezielle Design wird eine gleichmäßige Hitzeverteilung erzielt und die Pizza von allen Seiten gleichmäßig gebacken", erklärt Julia Klose, Biersommelière bei der Brauerei C. & A. Veltins und ausgewiesene Grillexpertin. Was die Getränkeauswahl bei jeder Art des Grillens betreffe, so sei feinherbes Pils wegen seines prickelnden Charakters noch durstlöschender als etwa Weizenbier: "Deshalb ist gerade Pils so beliebt bei Grillfreunden."

BBQ-Smoker: Er ermöglicht eine langsame und schonende Garung von Speisen, indem er diese über einen längeren Zeitraum bei niedriger Temperatur und unter Verwendung von Rauch gart. Durch diese Technik erhalten die Speisen ein intensives Raucharoma und bleiben besonders zart und saftig. "Dafür braucht man Geduld und Zeit, die Smoker selbst benötigen viel Platz", so Klose.

Keramikgrills: Die robusten und langlebigen Geräte erreichen sehr hohe Temperaturen und halten diese konstant über einen langen Zeitraum. Dadurch eignen sie sich zum schonenden und gleichmäßigen Grillen, Smoken oder Backen.

Gusseisener Kochtopf

Dutch Oven: Der gusseiserne Kochtopf hat einen dicken Boden und einen auch als Pfanne oder Backform verwendbaren Deckel. Der Ofen kann über offenem Feuer, auf dem Herd, im Ofen oder auf dem Grill eingesetzt werden.

Asado Grillen: Die traditionelle, gesellige argentinische Art des Grillens großer Fleischstücke. Das Fleisch wird langsam über der offenen Flamme gegrillt, meist mit Holzkohle oder Holzscheiten als Brennstoff. Auf den Grill kommen Rind- und Schweinefleisch, Lamm, Geflügel und Innereien wie Leber oder Niere.

Feuerplatten und Planchas-Feuerplatten: Das Besondere ist die direkte Hitzeübertragung auf die gesamte Grillfläche, es entstehen keine heißen und kalten Zonen. Dies sorgt für eine intensive und gleichmäßige Bräunung der Lebensmittel und ein intensives Geschmackserlebnis.

DJD