06.05.2024

Fokus Grün

Bambus Wisebear als klimafreundliche Hecke oder Pflanze im Kübel

Wisebear macht sich seine welkenden Blätter zu eigen und zieht daraus Nährstoffe. Foto: Wisebear

Save my world - diesen Claim zusammen mit dem Bild eines Eisbären finden Pflanzenfreunde auf dem Etikett der Bambus-Sorte Wisebear. Was hat ein Eisbär mit Bambus zu tun? Auf den ersten Blick vielleicht nicht allzu viel. Der Zusammenhang wird aber deutlich, wenn man etwas um die Ecke denkt: Bambus gilt als eine besonders klimafreundliche Pflanze, da er im Vergleich zu anderen Gehölzen Kohlenstoffdioxid besonders effektiv aus der Luft bindet und reichlich Sauerstoff wieder an die Atmosphäre freisetzt.

Bambus entwickelt sich schneller als Nadel- und Laubbäume und kann über einen Zeitraum von zehn Jahren bis zu 500 Tonnen CO2 pro Hektar aus der Luft binden. Das gesamte Wisebear-Konzept soll an die Wichtigkeit des Klimawandels appellieren, von dem die Arktis-Bewohner besonders stark betroffen sind.

Zusätzlich macht sich Wisebear seine welkenden Blätter zu eigen und zieht aus ihnen die Nährstoffe für seine jungen Triebe. Er säubert sich selbst von altem Blattwerk und bildet damit seinen eigenen Kreislauf. Die gewonnenen Nährstoffe dienen den verbleibenden und neuen Blättern als Nahrungsquelle für einen äußerst gesunden Wuchs. Sein ausgeprägtes Wurzelwachstum und sein schneller Wuchs ermöglichen dem Bambus, langfristig mehr Kohlenstoffdioxid zu speichern als viele andere Pflanzen - gleichzeitig bildet er, anders als andere seiner Art, keine Wurzelausläufer. Diese klimafreundlichen Eigenschaften machen Wisebear zu einem wahren Klimaheld, der den eigenen Garten mit seinem dunkelgrünen Laub an dunklen Halmen auch optisch zu einem echten Highlight macht.

Im Alter kann Wisebear bis zu 4 Meter hoch werden, kann durch regelmäßigen Rückschnitt aber auch wunderbar in gewünschter Höhe gehalten werden. Damit bildet der Wisebear einen idealen Sicht- und Windschutz für die Terrasse, punktet aber auch als schnellwachsende, dichte Hecke als Abgrenzung zum Nachbarn oder als Solitär-Pflanze im Kübel. Wisebear ist sehr winterhart bis minus 25 Grad Celsius und fühlt sich am wohlsten in einem feuchten, nährstoffreichen Boden an einem sonnigen bis halbschattigen Platz.