01.05.2022

Dünger und Erden

Nachhaltig produzierter "Hof-Dünger"

Der neue organische Hof-Dünger von zu Jeddeloh wirkt als aktiver Bodenverbesserer und zeichnet sich neben einem ausgewogenen Nährstoffverhältnis durch einfache Anwendung sowie als natürlicher Wasserspeicher aus. Foto: zu Jeddeloh

Das Unternehmen zu Jeddeloh Pflanzen ergänzt sein Sortiment um einen Natur-Dünger. Der neue Hof-Dünger erfüllt alle Anforderungen, die Handel und Konsumenten an ein nachhaltiges Produkt aus umweltfreundlicher Kreislaufwirtschaft und regionaler Produktion stellen.

Produziert wird er von einem landwirtschaftlichen Betrieb im niedersächsischen Ammerland. Es handelt sich um ein Nebenprodukt bei der Gewinnung von erneuerbaren Energien. "Bei der Produktion von Biogas verbleiben nährstoffreiche Reststoffe. Diese werden getrocknet und hygienisiert und ergeben so ohne die Zugabe von mineralischen Zusatzstoffen einen nährstoffreichen Langzeitdünger, der sich für alle Arten von Gehölzen, Stauden sowie Obst, Beeren, Gemüse und Kräuter im Selbstversorgergarten eignet", erklärt Geschäftsführer Rolf Watermann.

Der neue organische Hof-Dünger von zu Jeddeloh wirkt als aktiver Bodenverbesserer und zeichnet sich neben einem ausgewogenen Nährstoffverhältnis durch einfache Anwendung sowie als natürlicher Wasserspeicher aus. Die neue Lust am Gärtnern sorgt für Wachstum in nahezu allen Segmenten des Gartenmarktes.

Verständliche Konzepte

Vor allem "Neu-Gärtner" gilt es, als Kunden zu gewinnen und zu binden. Dies gelingt mit einfachen, verständlichen Konzepten und attraktiven Marken, die Lösungen und Orientierung bieten.

Der neue Hof:Dünger ist eine sinnvolle Ergänzung zur bestehenden Marke Hof:Obst und eignet sich als Ergänzung zur direkten Platzierung neben den Pflanzen. Das Unternehmen liefert den Dünger in attraktiven bedruckten Display-Kartons auf einer Halbpalette. Somit ist der Mehrwert für den Kunden sofort erkennbar.

"Gut geführte Marken und einfach verständliche Konzepte reduzieren die Komplexität und schaffen Orientierung im Gartencenter - gerade für die heranwachsende Generation an "Neu-Gärtnern". Daher investieren wir in diesen Bereich", so Marketingleiterin Ivonne Solbrig.