20.11.2021

Baumschulen: Winter- und Hausmessen

Mit breiter Farbpalette ins Rampenlicht

Von Blühbeginn bis zum Herbst verbreitet die neue (S)witch über 150 Tage lang Freude. Foto: Heinje

Mit einer breiten Farbpallette rückt die Baumschule Diderk Heinje die neue Hydrangea macrophylla (S)witch ins Rampenlicht ihrer Oldenburger Wintermesse vom 1. November 2021 bis 1. Februar 2022. "Wunderbares Farbspiel, kompakter Wuchs und remontierende Blütenpracht," bringt Sebastian Heinje die wichtigsten Eigenschaften auf den Punkt. "Wir setzen damit im Hortensiensortiment einmal mehr einen neuen Akzent."

Wie bei der Hydrangea paniculata "Ophelia" (S)witch spiegelt das attraktive Farbspiel der Blütenstände den Lauf der Jahreszeiten auch bei der neuen (S)witch macrophylla wieder. Diese kompakte Bauernhortensie steht der bekannten (S)witch beim Farbwechsel in nichts nach. "Wir bedienen damit ein weiteres Mal den Wunsch der Gartenliebhaber, an den Pflanzen den Wechsel der Jahreszeiten mitzuerleben", streicht Heinje den Vorteil heraus.

Haltbare Blütenstände

Zudem halten die Blütenstände extrem lange. Von Blühbeginn bis zum Herbst verbreiten sie über 150 Tage lang Freude. Noch dazu sind alle Sorten remontierend. Wer also im Sommer Blüten für die Blumenvase abschneidet, den erfreut die (S)witch macrophylla mit neuen Blüten.

"Bei unserer Auswahl haben wir zudem auf kompakt wachsende Typen geachtet", betont Heinje. "Getreu unserer Firmenphilosophie "Blue Nature" wollen wir so wenig regulierend eingreifen wie möglich. Das ist bei den neuen Macrophylla (S)witch der Fall." Bei den Macrophylla geht Heinje gleich mit sieben Sorten an den Start. Alle zeigen vier Mal im Jahr den ausgeprägten Farbwechsel. Am deutlichsten zeigt der sich bei "Pandorra" Whitepink. Ähnlich der (S)witch paniculata wechselt die Farbe von Weißpink zu einem Altrosa im Herbst. Blühbeginn ist Anfang Juni. Durch den kompakten Aufbau überzeugen die (S)witch als ideale Kübelpflanzen.

Eine Kombination verschiedener Sorten zaubert ein besonders intensives Farbspiel auf die Terrasse. Geeignet dazu wären beispielsweise die intensiv blaue Sorte "Kassiopeia" oder die etwas hellere "Alchemia". "Fayette" zeichnet sich zusätzlich durch einen weißen Rand an den Blütenblättern aus. Heinje produziert bei "Fayette", "Kassiopeia" und "Pandorra" durch gezielten Düngereinsatz die Varianten Pink und Blue.

Durch den Farbwechsel stellen alle (S)witch-Sorten bei den Paniculata und Macrophylla die Hortensien unter einen neuen Aspekt. Die (S)witch "Ophelia" überzeugt zudem mit ihrem ökologischen Nutzen. Die farbenfrohen Blütenrispen sind über die gesamte Blütezeit hinweg ein idealer Landeplatz für Insekten. "Unsere Gartencenter-Kunden können somit einen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt leisten", sagt Heinje.