02.09.2021

Markt im Monat

Selecta one erwirbt Züchtungsprogramm

Das Züchtungsprogramm besteht aus einer reichhaltigen genetischen Sammlung von niger-, orientalis- und interspezifischen Helleborus-Typen. Foto: Selecta one

Das Familienunternehmen Selecta one in Stuttgart, weltweit führender Züchter, Produzent und Vermarkter von vegetativ vermehrbaren Zierpflanzen, freut sich, die Übernahme der Helleborus-Züchtungsaktivitäten des Tissue Culture - Spezialisten Bock Bio Science GmbH, Bremen, bekannt zu geben.

Gute Ergänzung

Das Züchtungsprogramm besteht aus einer reichhaltigen genetischen Sammlung von niger-, orientalis- und interspezifischen Helleborus-Typen. Die Produktgruppe ist eine gute Ergänzung des aktuellen Selecta one Portfolios und eröffnet neue Möglichkeiten in weiteren Marktsegmenten, insbesondere im Bereich von hochwertigen Stauden.

Dr. Andrea Dohm, Geschäftsführerin Forschung und Entwicklung (F+E) bei Selecta one: "Wir freuen uns sehr, das Helleborus-Züchtungsprogramm von Bock Bio Science zu übernehmen und weiterzuführen. Neben einer Reihe von sehr konkurrenzfähigen Helleborus-niger-Sorten bietet das Züchtungsprogramm großartige Möglichkeiten für innovative Ansätze zur Züchtung von Neuheiten, für die Selecta one bekannt ist. Das Timing ist perfekt, wir sehen derzeit einen wachsenden Markt für Helleborus, sowohl für die traditionellen Helleborus-niger-Typen als auch für neue interspezifische Typen. Außerdem ist es eine perfekte Ergänzung zu unserem aktuellen Sortiment, da viele unserer Kunden bereits Helleborus in ihrem Portfolio haben."

Friederike von Rundstedt, Mitinhaberin bei Bock Bio Science und zuständig für den Bereich Forschung und Entwicklung: "Wir freuen uns sehr, dass wir mit Selecta one unseren Wunschpartner für die Vermarktung unseres leistungsstarken Sortiments an Helleborus-Klonen und -Sämlingen gefunden haben und blicken der weiteren engen Zusammenarbeit entgegen. Die intensive Fortführung unserer bisherigen sehr guten Beziehung mit dem international anerkannten Experten für Zierpflanzenzüchtung wird dafür sorgen, dass unsere Helleborus-Sorten vermehrt bei den Produzenten zum Einsatz kommen. In Zukunft wollen wir uns auf die auftragsbasierte In-vitro-Vermehrung von Jungpflanzen, wie auch unsere autonome Pflanzenvermehrungstechnologie RoBoCut konzentrieren und hier unseren Schwerpunkt setzen."

Neben dem Züchtungsprogramm werden auch die Aufträge für die kommende Saison von Selecta one übernommen und abgewickelt. Die In-vitro-Produktion verbleibt im Labor von Bock Bio Science, wodurch die Produktqualität gesichert wird.

Enge Zusammenarbeit

In der Zwischenzeit werden sowohl Bock Bio Science als auch Selecta one eng zusammenarbeiten, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten und eine exzellente Qualität zu liefern. Bei Interesse und Rückfragen steht das Team von Selecta one jederzeit zur Verfügung.