09.09.2021

Markt im Monat

Einhell steigert Umsatz und Rendite deutlich

Die Vorstände der Einhell Germany AG: Dr. Christoph Urban (CIO), Dr. Markus Thannhuber (CTO), Andreas Kroiss (CEO) und Jan Teichert (CFO) (v. l.). Foto: Einhell

Die Einhell Germany AG hat heute die ordentliche Hauptversammlung virtuell durchgeführt. Eine sehr positive Entwicklung beim Umsatz und Gewinn prägen die vergangenen Monate des Garten- und Werkzeugherstellers. Die Prognose für das Geschäftsjahr 2021 wurde auf 800 Millionen Euro angehoben. Das Unternehmen zahlt für das Vorjahr eine Dividende von 2,20 Euro je Vorzugsaktie und 2,14 Euro je Stammaktie. Dies entspricht einer Dividendenausschüttung in Höhe von 8 178 000 Euro und einer Steigerung um fast 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Konzernumsatz

Erst vor kurzem wurde der Konzernumsatz für das zurückliegende Geschäftsjahr mit 724,7 Millionen Euro verkündet. Dies entspricht einer Steigerung um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Einhell konnte diesen positiven Trend auch in den vergangenen Monaten Januar bis Mai 2021 fortsetzen. So erzielte das Unternehmen einen Konzernumsatz in Höhe von circa 383 Millionen Euro (Vj. 273,1 Mio. Euro). Aufgrund des deutlich über den Erwartungen liegenden Geschäftsverlaufs, erhöhte der Einhell Konzern seine Jahresprognose auf zirca 800 Millionen Euro, sowie einer Rendite vor Steuern in Höhe von circa 8 Prozent.

Auf der Hauptversammlung berichtete der Vorstandsvorsitzende Andreas Kroiss über die erfolgreiche Geschäftsentwicklung: "Mit unserem Power X-Change System erobern wir die Welt. Unsere Vision ist es, in jedem Land, in dem wir eine Tochtergesellschaft haben, das Synonym für kabellose Freiheit zu werden. Wir haben mit Power X-Change die richtige Technologie und das beste Angebot für den privaten Haus- und Gartenbesitzer. Aus diesem Grund konnten wir dieses tolle Wachstum im letzten Jahr erreichen."

Zuversichtlich blicken die Vorstände in die Zukunft. So bietet die USA, als weltweit größter DIY-Markt, große Wachstumschancen für das niederbayerische Unternehmen. Zusätzlich wird im Rahmen der Internationalisierung eine Erschließung der Märke in Südostasien und Mittelamerika angestrebt.

Bereits 2020 entwickelte sich der Bereich Onlinehandel überproportional stark. Die Nachfrage ist auch weiterhin ungebremst. Einhell wird den bereits begonnenen Weg zur angestrebten digitalen Leadership konsequent fortsetzen und auch die digitalen Vertriebskanäle vorantreiben. Schwerpunkte werden dabei in den Bereichen Social Media, Webseite Erweiterungen, Power X-Change Produktberater sowie der Ausbau und die Optimierung der Produktdetailseiten liegen. Zur Unterstützung dieser Maßnahmen wird der Online Kanal bei den Tochtergesellschaften vom stationären Vertrieb getrennt und durch Online-Spezialisten betreut um das Potenzial in diesem Bereich maximal ausschöpfen zu können.

Power X-Change Plattform

Ein weiterer strategischer Schwerpunkt ist der Ausbau der Power X-Change Plattform. Bereits heute umfasst das Akku-Angebot mehr als 200 Werkzeuge und Gartengeräte, und bis Ende 2025 wird das Angebot auf 350 Geräte ausgeweitet werden. "Unser Ziel ist es, die Marke Einhell international zu stärken und Power X-Change, als die kompetenteste Akkuplattform auf dem DIY-Markt zu etablieren. Aus diesem Grund forcieren wir auch die Umsetzung reichweitenstarker Marketingkampagnen in ausgewählten Ländern. Unsere TV-Kampagne wird 2021 in den Ländern Deutschland, Österreich, Ungarn, Italien, Spanien und der Schweiz zu sehen sein. Im nächsten Jahr weiten wir unsere Marketing-Offensive auf sechs weitere Länder aus. Begleitet wird die Kampagne durch zahlreiche weitere Platzierungen im Print- und Onlinebereich. Im Fokus steht dabei stets unser Akkusystem Power X-Change", so Kroiss weiter.