02.09.2021

Gardiente

Gardiente - Fachmesse für Gartenkultur

Die gardiente, Fachmesse für Gartenkultur, findet vom 5. bis 7. September 2021 bereits zum siebten Mal im Messecenter Rhein-Main in Hofheim-Wallau statt und will dem Fachhandel mit einem innovativen Konzept ein bedarfsgerechtes Orderformat zu einem optimalen Zeitpunkt bieten.

Herzstück der gardiente ist die Messe mit starken Marken aus den Bereichen Gartenmöbel, Sonnenschirme, Schirmständer, BBQ, Textilien und Accessoires. Trotz der Pandemie haben sich namhafte Aussteller wie 4 Seasons, DekoVries, doppler, Hartman Outdoor Products, Karasek, Kettler Home&Garden, Müsing, Niehoff Garden, Siena Garden, Sieger, Solpuri, Stern, Schaffner und Zebra zur gardiente angemeldet. Damit sind nicht nur große Zugpferde mit im Boot, sondern mit Blomus, Tierra Outdoor, Vermobil und W.Schillig Outdoor auch attraktive Neuaussteller mit denen das bestehende Portfolio noch einmal erweitert werden konnte. „Diese Entwicklung ist toll und zeigt sowohl den Bedarf an diesem Format als auch ein gewisses Maß an Optimismus, den die Branche jetzt braucht“, so Verena Westphal, Projektleiterin der gardiente.

Was ist neu in diesem Jahr?

Auf der erstmals initiierten Concept Area können sich innovative Partner aus den sortimentsergänzenden und korrespondierenden Outdoor-Living-Segmenten sowie Outdoor-Küchen und Dienstleister präsentieren. Marken wie Biohort, Barlooon, Eva Solo, Hanton, Joouls, Jungfleisch/FEUERMEISTER, Outbag, Smart and Green, The Pots Company - ECOPOTS und Winza Outdoor Covers sollen dabei den Fachhandel bei einer gezielten Sortimentsprofilierung unterstützen. „Darüber hinaus können Fachbesucher in unserer erweiterten BBQ Outdoor-World mit tollen Marken wie Barbecook, Campingaz, Everdure by heston blumenthal, Monolith, Napoleon, Remundi und Weber die gesamte Vielfalt des Grillens erleben. Integriert in das hochwertige Cateringkonzept der gardiente wird das Themenfeld BBQ hier mit allen Sinnen erlebbar sein“, so Westphal weiter.

Sicherheit geht vor – Hygienemaßnahmen während der gardiente 2021

Für eine erfolgreiche Fachmesse hat die gardiente gemeinsam mit den örtlichen Behörden Hygienemaßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen abgestimmt. Neben der Online-Registrierung und Maskenpflicht ist auch ein Impf- bzw. Testnachweis erforderlich. Mit einem mehrfach bewährten Hygienekonzept, viel Engagement und einem hohen Maß an Flexibilität möchte die gardiente dafür sorgen, dass sich alle Beteiligten auch unter COVID-Bedingungen auf der Messe wohl fühlen. Das Sicherheits- und Hygienekonzept wurde in enger Absprache mit den örtlichen Behörden entwickelt.

DIE WICHTIGSTEN HYGIENE-RICHTLINIEN IM ÜBERBLICK:

  1. Für den Besuch der gardiente ist eine vollständige Online-Registrierung im Vorfeld der Messe verpflichtend. Jede Person muss sich einzeln registrieren. Eine Registrierung vor Ort wird nicht stattfinden.
  2. Der Zutritt wird nur mit Online-Registrierung UND Negativnachweis (Impf-, Genesenen- oder Testnachweis) gestattet. Der Testnachweis darf nicht älter als 24 Stunden sein. Auf dem Messegelände selbst wird es keine Teststation geben. Eine Liste mit den nächstgelegenen Teststationen finden Sie auf der Registrierungsseite: gardientewp.muveo.de/fuer-besucher/besucherregistrierung
  3. Auf dem gesamten Messegelände ist ein FFP2-/chirurgischer Mund- und Nasenschutz zu tragen. Personen, die mit Vorweis eines ärztlichen Attestes vom Tragen einer Maske befreit sind, bitten wir bei Eintritt um einen entsprechenden Hinweis.
  4. Um die Gesundheit aller zu schützen, sollte auch bei Geschäftsterminen auf Körperkontakt und Händeschütteln verzichtet werden.

Neben den Maßnahmen des Messeveranstalters ist auch die Eigenverantwortung der Aussteller und Besucher gefragt. So können sich alle auch trotz der besonderen Umstände auf der gardiente unbeschwert austauschen. Weitere Infos rund um das Hygiene- und Sicherheitskonzept finden Sie in den COVID-19-FAQ auf der Webseite: gardientewp.muveo.de/covid-19-faq/

Weitere Infos zur gardiente unter: gardientewp.muveo.de