15.06.2021

Garten- und Gewächshäuser

Gewächshaus und Hochbeet bieten beste Bedingungen

Eine kleine Wohlfühloase: Im Erker-Gewächshaus lassen es sich Mensch und Pflanze gut gehen. Foto: epr/Wama

Brokkoliauflauf, Tomatensalat, Kürbissuppe - mmh, das ist lecker! Gleich noch besser schmeckt's, wenn das Gemüse aus eigenem Anbau stammt. Dann weiß man ganz genau, was drinsteckt: jede Menge Ballaststoffe, Mineralstoffe und Spurenelemente, die fit machen - und keine Schadstoffe, die krank machen. Damit die schmackhaften Vitaminbomben optimal heranreifen können, sind Gewächshäuser gefragt, die das junge Gemüse vor Wind und Wetter schützen.

Stabile Stegdreifachplatten

Wama führt eine große Auswahl an Glashäusern "made in Germany", die dem Grün ideale Wachstumsbedingungen bieten. Stabile Stegdreifachplatten aus Polycarbonat sind für eine zuverlässige Isolierung zuständig, während teilbare Drehtüren und Dachfenster, die je nach Modell in der Anzahl variieren, für die perfekte Belüftung sorgen. Das Beste: Bei Wama gibt es für jeden (Platz-)Anspruch die passende Ausführung! Der klassische "Freisteher" ist ebenso in unterschiedlichen Größen erhältlich wie Mauer-, Erker-, Anlehn- oder Hochbeet-Gewächshaus. Apropos Hochbeete: Sie ermöglichen bequemes, rückenschonendes Arbeiten und bringen aufgrund des cleveren Schichtsystems üppige Ernteerträge hervor. Denn in den mit Zweigen, Grassoden, Laub, Kompost und Gartenerde befüllten "Biotopen", die wahlweise mit oder ohne Frühbeet-Aufsatz zu haben sind, finden Zersetzungsprozesse statt, die Wärme erzeugen - dadurch wird das Wachstum beschleunigt und die Anbausaison verlängert. epr