04.05.2021

Outdoor-Living: Terrassen- und Gartenmöbel, Gartendekoration

Sitzsack lässt sich multifunktional einsetzen

Outbag ist es nach eigenen Angaben gelungen in einem einzigen Sitzsack gleich fünf Variationsmöglichkeiten durch geschickt eingesetzte Reißverschlüsse zu ermöglichen. Foto: Outbag

Der Trend "OUT is IN'" ist für den Loungemöbel-Hersteller Outbag ungebrochen. Das Unternehmen hat sich für die Saison 2021 dafür wieder etwas Neues einfallen lassen und präsentiert erstmalig den "multifunktionalen" Outdoor-Sitzsack. Sozusagen das Schweizer Messer unter den Sitzsäcken.

Fünf Variationen

Outbag ist es demnach gelungen in einem einzigen Sitzsack gleich fünf Variationsmöglichkeiten durch geschickt eingesetzte Reißverschlüsse zu ermöglichen:

  • als Sessel mit geschlossenen Zippern rechts, links und vorne, einzeln oder als Doppel, beziehungsweise mehrfach kombiniert zum Gartensofa;
  • als "Palettenmöbel" zweifach zusammen gezippt, mit abgenommenen (abgezippten) Fußteilen;
  • zwei Fußteile einzeln oder ebenfalls zusammen gezippt ergeben außerdem in Verbindung mit einem Tablett einen Beistelltisch, eine Fußablage oder eine zusätzlich Sitzmöglichkeit;
  • als Sonnenliege mit Kopfstütze durch geöffnete Seitenzipper und Fußteil ausgeklappt;
  • als Liegewiese im Garten oder auf der Terrasse (auch als Gästebett verwendbar) und beliebig erweiterbar durch das Verbinden beliebig vieler Modelle mit den Seitenzippern an Sitz- und Fußteil.

Alles auch farbübergreifend in den bewährten Outbag-Farben.

Außerdem wird Outbag für die Saison 2021 wieder mit zwei neuen (noch nicht genannten) Trendfarben das Sortiment erweitern, und auch eine neue Oberstoffvariante soll in der Entwicklung sein, die ebenfalls noch in der Entwicklungsschublade unter Verschluss ist.