22.02.2021

Spitzentreffen der Grünen Branche

IPM CONNECT-Talk feiert Premiere im neuen Studio Ruhr

IPM CONNECT-Talk Foto: ©MESSE ESSEN GmbH

Die Weichen für den Gartenbau werden zu Saisonbeginn traditionell in Essen gestellt. Das ist auch in diesem Jahr nicht anders. Am 11. Februar trafen sich Entscheider der Grünen Branche auf gemeinsame Einladung der Messe Essen und der Erzeugergenossenschaft Landgard zum persönlichen Austausch unter höchsten Hygienestandards. Schauplatz des IPM CONNECT-Talkwar das neue Studio Ruhr in der Messe Essen. In dem hochmodernen Sendezentrum trafen sich die Teilnehmer um NRW-Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser zur moderierten Diskussionsrunde. Die Aufzeichnung ist ab dem19. Februar 2021 auf der neuen Onlineplattform „CONNECT–Grüne Ideen 2021“abrufbar.

IPM CONNECT-Talk Foto: ©MESSE ESSEN GmbH

Nachdem Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen bereits für ein persönliches Statement ins Studio Ruhr gekommen war, begrüßte Moderator und Branchenexperte Frank Teuber anschließend eine hochkarätig besetzte Teilnehmerrundeauf der Bühne. Dazu zählten neben NRW-Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser,Jürgen Mertz, Präsident desZentralverbands Gartenbau e.V.; Eva Kähler-Theuerkauf, Präsidentin des Landesverbands Gartenbau NRW e.V. und Vorsitzende des Messebeirats; Dirk Bader, Vorstand Blumen & Pflanzen bei der Landgard eG; Nina Frense, Beigeordnete für den Bereich Umwelt und Grüne Infrastruktur beim Regionalverband Ruhr; sowie Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen. Live aus Berlin zugeschaltet wurde Fleurop-Vorstand Dr. Stefan Gegg.

„Auch die IPM ESSEN hat sich in den vergangenen Jahren gewandelt. Themen der Nachhaltigkeit stehen bei Ausstellerinnen und Ausstellern sowie bei Besucherinnen und Besuchern im Fokus“, so Oberbürgermeister Thomas Kufen.„Deshalb bin ich froh und dankbar über die Impulse, die von der IPM ESSEN und von Essen ausgehen. Einmal Grüne Hauptstadt –immer Grüne Hauptstadt, das haben wir uns bereits zum Ende des Grüne-Hauptstadt-Jahresvorgenommen. Die IPM ESSEN lebt diesen Vorsatz als Plattform für den fachlichen Austausch.“

Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen, ergänzt: „Der IPM CONNECT-Talk hat gezeigt, dass der persönliche Kontakt durch nichts zu ersetzen ist. Unser neues Studio Ruhr bietet dafür in der aktuellen Situation genau den richtigen. Ein fest definierter Teilnehmerkreis kommt unter höchsten Hygieneschutzstandards zusammen, während modernste Videotechnik dafür sorgt, dass die gesamte Branche teilhaben kann. Die große Nachfrage bestätigt uns, dass wir mit diesem Angebot gerade genau richtig liegen.“

Leitthema Nachhaltigkeit und Ausblick auf die IPM ESSEN 2022

Der IPM CONNECT-Talk widmete sich dem derzeit beherrschenden Thema des Gartenbaus: der Nachhaltigkeit. Im Zentrum des Spitzentreffens standen daher Strategien zur Steigerung der gesellschaftlichen Bedeutung von Blumen und Pflanzen unter dem Aspekt der Ökologie. Strategien, die auch maßgeblich in die inhaltliche Vorbereitung der IPM ESSEN 2022 einfließen, die derzeit bereits auf Hochtouren läuft.

„CONNECT–Grüne Ideen 2021“

Der IPM CONNECT-Talk ist eines der Highlights im Programm der von der IPM ESSEN unterstützten neuen Plattform „CONNECT–Grüne Ideen 2021“.Das von der Erzeugergenossenschaft Landgard Anfang Februar 2021 gelaunchte Onlineportal versteht sich in Zeiten der Pandemie als Wissens- und Inspirationsquelle für alle Branchenteilnehmer. „Ob Talkrunden, Videoreportagen oder Erzeugerlogen – auf der neuen Onlineplattform wird es immer wieder etwas Neues zu entdecken geben“, fasst Michael Hermes, Bereichsleiter Landgard-Marketing und Kommunikation, das Angebot zusammen. „Wir werden in wechselnden Themenwochen immer wieder neue Aspekte rund um Blumen und Pflanzen sowie Obst und Gemüse in den Fokus rücken.“

Die IPM ESSEN 2022

Die nächste Ausgabe der IPM ESSEN findet vom 25. bis 28. Januar 2022 in der Messe Essen statt. Als Leitmesse des Gartenbaus ist die IPM ESSEN jährlich zu Saisonbeginndas richtungsweisende Schaufenster für Pflanzentrends und Produktneuheiten.

Weitere Informationen unter www.ipm-essen.de sowie connect.landgard.de.