29.01.2021

Markt im Monat

Interzoo: ergänzende und digitale Services geplant

Online-Services können eine persönliche,Begegnung und Geschäftsanbahnung vor Ort nicht ersetzen, aber sie können die Reichweite und damit den Messeerfolg verstärken. Foto: NürnbergMesse

Zur Interzoo vom 1. bis 4. Juni 2021 in Nürnberg soll die Messeteilnahme für Aussteller und Besucher durch neue digitale Services ergänzt werden. Die Interzoo-Veranstalterin WZF (Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH) möchte Ausstellern noch mehr Möglichkeiten anbieten, ihre Produkte und Leistungen digital zu präsentieren und dadurch Messe-Marketing und Zielgruppen-Reichweite zu verstärken.

Dr. Rowena Arzt, Bereichsleiterin Messen bei der WZF, erklärt: "Aufgrund der vielen, positiven Rückmeldungen zu den Online-Seminaren unserer neugegründeten Interzoo Academy möchten wir nun auch weitere Elemente unseres klassischen Interzoo-Messeangebots und unseres Rahmenprogramms vor Ort online abbilden. Von den geplanten Services profitieren Aussteller und Besucher gleichermaßen, indem wir die bewährte Messepräsentation und den Messebesuch vor Ort digital erweitern. Online-Services können eine persönliche, vertrauensvolle Begegnung und Geschäftsanbahnung vor Ort zwar nicht ersetzen - das zeigen auch die Erfahrungen zahlreicher Messexperten aus der weltweiten Messewirtschaft - aber sie können die Reichweite und damit auch den Messeerfolg verstärken."

Text- und Video-Chat

Zu den geplanten Services gehören unter anderem digitale Ausstellerpräsentationen, in denen Besucher Informationen und Downloads abrufen und sich per Text- und Video-Chat mit dem Aussteller austauschen können. Die Online-Teilnahme an Workshops und Konferenzen im Rahmenprogramm der Interzoo erfolgt über die digitale Interzoo-Academy.

1