21.01.2021

Neuheiten und Trends 2021

Gärtnerboxx schafft Kundenbindung

Hawita technoplant stellt die Gärtnerboxx aus recyceltem Kunststoff her. Sie ist etwa 9 Zentimeter hoch, 32 Zentimeter breit und 54 Zentimeter lang. Foto: Hawita Foto: Hawita

Die Kunden von Gartencentern können jetzt ihre Pflanzen sicher und ohne den Kofferraum zu verdrecken nach Hause bringen. Möglich macht das die Gärtnerboxx von Hawita technoplant.

Mehrfach verwendbar

Die Box ist mehrfach verwendbar und kann auch im Mehrwegsystem verkauft werden. "So haben die Kunden einen Grund, wieder ins Gartencenter zu kommen", nennt Jens Berkensträter von Hawita technoplant einen Vorteil für den Handel. Und wer sie nicht zurückgibt, kann die Box auch gut als ständigen Einkaufsbegleiter im Kofferraum behalten. Oder sie dient als Behälter im Kofferraum für schmutzige Schuhe. Im Garten oder auf dem Balkon kann der Hobbygärtner die Box zum sauberen Umtopfen verwenden. Im Keller oder in der Garage kann die praktische Kiste auch als Behälter für Gartenwerkzeug dienen.

Hawita technoplant stellt die Gärtnerboxx aus recyceltem Kunststoff her. Sie ist etwa 9 Zentimeter hoch, 32 Zentimeter breit und 54 Zentimeter lang. Vier Gärtnerboxxen passen auf eine Lage eines CC-Wagen. So kann der Gärtner die Boxen auch effektiv für den innerbetrieblichen Transport verwenden. Die Standardfarbe der Gärtnerboxx ist dunkelgrün, es seien aber auch andere Farben möglich, betont Berkensträter. Selbstverständlich lasse sich auch ein Firmenlogo auf die stabile Box aufdrucken.

Im Verkauf wird die Gärtnerboxx am besten am Eingang oder bei den Pflanzen platziert, rät Jens Berkensträter. Der Kunde könne sie wie einen Einkaufskorb nutzen und dann anschließend ins Auto laden. Kreative Gartencenter-Betreiber nutzen die Gärtnerboxx auch zum Cross-Selling. So könnten sie bereits fertig gepackte Boxen mit bepflanzten Töpfen und Zubehör verkaufen - etwa als Geschenk verpackt.