01.10.2020

Um Kinder für das Gärtnern zu begeistern, gibt es viele Möglichkeiten

Gartenarbeit kinderleicht

Der Pflanzentopf Ojo ist dem Kopf einer Playmobil-Figur nachempfunden und vermittelt den Kindern das Gefühl, dass der Umgang mit den Pflanzen ein Spiel ist. Foto: Lechuza

Kindergerechte Gartenausstattung führt die Kleinen auf spielerische Weise an die Gartenarbeit heran. Unsere Redakteurin Frau Dr. Andrea Brill hat sich den Markt angeschaut und stellt einige Konzepte vor.

D as Begeistern von Kindern für die Pflanzen- und Gartenwelt ist in vielerlei Hinsicht von Bedeutung: Sie lernen den Umgang mit Pflanzen, erleben Wachstum und Entwicklung hautnah und werden für alles Grüne sensibilisiert. Damit sich die kleinen Gartenfreunde schnell für die Arbeit im Grünen begeistern, bieten Unternehmen kindergerechtes Equipment an, das durch bunte Farben und schonende, umweltfreundliche Materialien die Arbeit im Garten unterstützen.

Das Wachstum und die Pflege von Pflanzen ist für Kinder ein spannendes Thema, denn sie können beobachten, wie sich die Pflanze im Laufe der Zeit entwickelt und verändert. Damit dies auch noch spielerisch vonstattengeht, hat Lechuza ein besonderes Pflanzengefäß für Kinder entwickelt, das Kinder an die Gartenarbeit heranführt: Mit Ojo im Playmobil-Look haben die Kleinen großen Spaß, Blumen einzutopfen. Für jeden kleinen Pflanzenfan gibt es den passenden Ojo; mit verschiedenen Frisuren in sechs Farben lassen sie sich individuell kombinieren und unterschiedliche Stile kreieren. Die Pflanzen werden einfach mit dem Kulturtopf in die Playmobilköpfe eingesetzt. Lechuza hat auch eigens ein Bewässerungssystem für Kinder entwickelt. Der Bewässerungs-Stick wird von unten in den Kulturtopf gesteckt und transportiert gleichmäßig Feuchtigkeit zu den Wurzeln. Die großen, runden Augen im des Playmobil-Kopfes zeigen an, wie viel Wasser sich im Reservoir befindet. Die Kinder können auf diese Weise genau beobachten, wann sie gießen müssen. Sobald das Wasserreservoir voll befüllt ist, werden die interaktiven Augen blau. Ojo ist in zwei verschiedenen Haarstilen in den Farben Ruby Pink, Apple Green, Aquamarine, Ocean Blue, Fire Red und Raven black als Set inklusive Pflanzgefäß, interaktiven Augen und Bewässerungs-Stick erhältlich.

Geräte für Kinder

Auch das richtige Werkzeug spielt eine große Rolle, um Kinder für den eigenen Garten zu begeistern. Unter dem Label "Gardena for little gardeners" hat der Gartenexperte eigens Geräte für Kinder konzipiert. Mit dem Combi-System Rechen können sich Kinder bereits nützlich machen und erfahren, was es heißt, einen Garten zu pflegen. Die aus Metall gefertigten Rechen sind mit einer Länge von ca. 17 cm in kindergerechter Größe gehalten und austauschbare Aufsätze machen sie flexibel im Einsatz, zum Säubern, Auflockern und Glätten des Bodens. Damit alle Werkzeuge beisammen sind und nicht verloren gehen, hat Gardena eine Gürteltasche inklusive Zubehör als Starter-Set für kleine Gärtner und Gärtnerinnen entwickelt. Die Gürteltasche misst ca. 20 x 22 Zentimeter, verfügt über einen verstellbaren Steckverschluss, drei kleine Taschen mit zusätzlichem Gummizug zur Aufbewahrung der Gartenwerkzeuge und eine kleine Tasche für den Handgriff aus Kunststoff. Zur Tasche zugehörig sind außerdem drei austauschbare Aufsätze aus Metall: Schaufel, Rechen & Hacke, in einer Länge von ca. 17 Zentimeter. In dem Set befinden sich außerdem ein Igel-Schlüsselanhänger sowie eine Garten-Broschüre mit ersten Tipps & Tricks zum Anpflanzen von Obst, Gemüse und Blumen. Die Tasche wiegt 500 Gramm und ist damit leicht für Kinder zu tragen. Die kindergerechte Ausstattung wird abgerundet durch Gartenhandschuhe in Größe 3. Auch so lernen die kleinen Pflanzenfreunde, wie sie sich schützen und sauber halten können. Eine wasserresistente Handschuhinnenfläche schützt die empfindliche Haut der Kinderhände und das elastische Strickgewebe sorgt für die richtige Passform.

Der aus Metall gefertigten Rechen ist mit einer Länge von ca. 17 cm in kindergerechter Größe gehalten Foto: Gardena

Auch für das Abtransportieren von Unkraut oder geerntetem Gemüse gibt es kindergerechte Geräte, wie die Schubkarre, die mit einer Länge von 58 Zentimeter, einer Breite von 36 Zentimeter und einer Griffhöhe von 25 Zentimeter schon für Kinder ab 2 Jahren einsatzfähig ist. Die weichen fließenden Formen sind auf die Bedürfnisse von den Kleinen abgestimmt; mit einem Gewicht von etwa 3,2 Kilogramm ist sie leicht zu schieben und wendig. Der Korpus ist aus einheimischem Fichtenholz mit stabilen Rädern und einem Griff aus Buche gefertigt.

Erste Erfahrungen im Pflanzen machen Kinder besser in kleinen, abgegrenzten Arealen, da sie so ihren Erfolg am besten messen können. Hier bietet der Pflanzkasten Bienenglück von Moses eine erste Gelegenheit. Ohne viel Platz zu beanspruchen kann der erste Blumengarten in der Zinkwanne angelegt werden. Die Wanne enthält nährstoffhaltige Erde, die den Nährboden für verschiedene Blumen und Kräuter, wie Ringelblume und Kapuzinerkresse bildet. Die enthaltene Saatmischung umfasst eine kindergerechte, bunte Mischung aus sechs unterschiedlichen Blumensorten: Ringelblume, Kornblume, Schmuckkörbchen, Klatschmohn, Kapuzinerkresse und Purpur-Sonnenhut. Die Wildblumen-Mischung ist zudem noch besonders bienenfreundlich und wirkt daher dem Bienensterben entgegen. Die im Blumengarten-Set enthaltenen Pflanzenarten bieten viel Nektar und Pollen, die Bienen so dringend brauchen unterstützen somit die guten Lebensbedingungen für Bienen. Der Pflanzkasten misst 31 Zentimeter x 9,3 Zentimeter x 11 Zentimeter.

Gemeinsam lernen Kinder am liebsten, auch beim Einsetzen junger Pflanzen im Beet. Foto: Landgard
Das Minigewächshaus ist kompakt und zugleich groß genug, um erste eigene Erfahrungen im Greehouse-gardening zu machen. Foto: Johnson

Obst und Gemüse pflanzen

Kinder, die bereits in der Gartenarbeit fortgeschritten sind, können in einem kindergerechten Hochbeet Obst und Gemüse pflanzen. Das aus Holz gefertigte Beet hat eine Nutzfläche von 0,64 Quadratmeter, bei Außenmaßen von 93,5 x 68 x 50 Zentimeter. Auch hiermit haben die Kleinen ihren eigenverantwortlichen abgegrenzten Bereich vom großen Garten. Sie können selbst überlegen, was sie anpflanzen wollen und lernen dabei, sich eigenständig um ihre Pfleglinge zu kümmern. Das Hochbeet ist so kompakt, dass es auch auf Terrassen oder Balkonen Platz findet.

Die Beethöhe entspricht einem körpergerechten, ergonomischen Arbeitstisch, was für die jungen Gärtner wichtig ist, damit sie keine Haltungsschäden von der Arbeit davontragen. Als Standorte sind Rasen, Steinboden oder Betonplatten geeignet. Der Behälter wird an der Innenseite mit dem beiliegenden Vliestuch ausgekleidet und mit Saaterde gefüllt. Die Kinder können rund um den Tisch stehen, wodurch gleichzeitig mehrere Kinder im Garten spielen können. Ungeliebte Störer, wie Katzen, werden abgehalten, da die Tischplatte auf dem Sandtisch platziert ist. Das Hochbeet ist von Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft gefertigt und in glattem Design sowie in den Farben Grau und Natur gehalten.

Für besonders engagierte Gärtnerkinder hat Johnsons ein Minigewächshaus entwickelt. Mit den Maßen L x B x H 31 x 27 x 6.5 Zentimeter ist es kompakt und zugleich groß genug, um erste eigene Erfahrungen im Greehouse-gardening zu machen. Im Set enthalten sind Samen, Kompost, Pikierholz und Pikierstab, Pflanzen-Etiketten sowie eine Anleitung zum Aufbau. Bereits Kinder ab 3 bis 11 Jahren können in dem Minigewächshaus alles übers Gärtnern mit Spaß lernen und sich schon wie kleine Profis fühlen.

Auf spielerische Weise

Das Interesse der Kinder muss auf spielerische Weise geweckt werden, um sie zu Themen wie Nachhaltigkeit und Pflanzenpflege hinzuführen. Um sie für das ernste Thema Insektensterben zu sensibilisieren, setzt Landgard auf die beliebte Biene Maja, die jedes Kind kennt. Unter diesem Label produziert Landgard bienenfreundliche Stauden sowie Beet- und Balkonpflanzen, und damit Nahrung für die Bienen. Somit können Gartenfreunde einen nachhaltigen Beitrag zum Überleben wichtiger Bienenbestände und zur Erhöhung der Artenvielfalt leisten. Zum Sortiment zählen bienen- und insektenfreundliche Sommerpflanzen wie Kokardenblumen, Salbei, Zauberglöckchen, Eisenkraut, Mittagsblumen und Fette Henne. Sie erfreuen nicht nur durch ihre blühende Pracht, sondern sind auch für viele heimische Insekten wichtige Nahrungsquellen. Mit der Einhaltung aller gesetzlichen Vorschriften hinsichtlich Bienenschutz und durch den Verzicht auf bienengefährdende Wirkstoffe steht die Lizenz Honigbiene Maja für Sicherheit der Honigbienen.

Für Blumen begeistern sich Kinder schon allein wegen der schönen Farben. Aber schwieriger ist es, das Interesse der Kinder für Gemüse zu wecken. Darum ist es wichtig, die richtigen Sorten auszuwählen. Es muss lecker sein und möglichst farbenfroh. Zum Gemüse und Obst, das sich besonders gut für das Gärtnern mit Kindern eignet, zählen beispielsweise folgende Sorten:

Knallrote Erdbeeren oder Walderbeere: Von ihnen kann man den ganzen Sommer über direkt im Garten naschen, was Kindern besonders viel Spaß bereitet. Für Gärten mit beschränktem Platz lassen sich Erdbeeren auch in Töpfen oder in einer Blumenampel anpflanzen. Aus den Erdbeeren kann man dann auch Marmelade kochen. Wegen ihrer knalligen Farben rot, gelb, gestreift oder sogar violett sind zuckersüße Tomaten bei Kindern ebenfalls beliebt. Auch die runden Formen sprechen die jungen Gärtner an. Zudem gibt es Sorten, die wenig Säure enthalten und im Kindermund zergehen.

Der Pflanzkasten Bienenglück bietet Gelegenheit, einen Blumengarten ohne viel Platz in der Zinkwanne mit nährstoffhaltiger Erde anzulegen. Foto: Moses

Wertvolle Erfahrung

Tomatenpflanzen vom Samenkorn bis zur ersten reifen Frucht zu begleiten, ist besonders für Kinder eine wertvolle Erfahrung. Hier empfehlen sich die Sorten Zuckertraube, gelbe Johannisbeer-Tomate oder die Wildtomate Red Currant. Ebenso farbenfroh und rund, wenn auch kleiner sind Radieschen. Sie werden im März angebaut und lassen sich bereits nach 4 bis 6 Wochen ernten. Das bedeutet ein erster schneller Erfolg, der die Kinder motiviert. Die lange, dicke Frucht der Zucchini ist ebenfalls eine attraktive Gemüsesorte für Kinder. Eine einzige Zucchinipflanze reicht aus, um den ganzen Sommer über davon zu ernten und die gesamte Familie zu versorgen. Das Abernten ist jedes Mal ein aufregendes Erlebnis für Kinder. Zucchini werden aus Saatgut oder ab Ende Mai über eine gesetzte Jungpflanze gezogen. Beliebt bei kleinen Gärtnern sind außerdem Erbsen und Zuckerschoten. Denn Kinder lieben es, die kleinen grünen Kugeln aus ihren Hülsen zu pulen. Sie können gut zusammen mit Zuckerschoten gesetzt werden, jeweils auf eine Seite des Rankgitters.

Aufgrund ihrer immensen Höhe und großen Blüte sind Sonnenblumen auch geeignete Kinderpflanzen. Denn die Kinder sind auf jeden Millimeter stolz, den sie wachsen sehen. Sie lassen sich ohne Probleme aus Saatgut ziehen und können so über Monate hinweg begleitet werden. Auch sind sie ein großer Insektenmagnet. Eine große Farbenvielfalt bietet zudem das Blattgemüse Mangold, das in grün, weiß, rot, gelb oder lila wächst. Ihn kann man auch gut im Topf anpflanzen. Er bleibt dort etwas kleiner, aber die frischen jungen Blätter schmecken sowieso am besten. Mangold ist pflegeleicht und lässt sich mehrmals im Jahr ernten. Nicht nur gesund, sondern auch schön anzusehen sind die Köpfe von Pflücksalat. Die Kinder können die kleinen Setzlinge im April anbauen und dann schnell erste Ernteerfolge einholen. Salat lässt sich das ganze Jahr über anbauen, da es für jede Jahreszeit die richtige Sorte gibt.

Essbare Blumen

Zum Salat passen essbare Blumen. Die in den Farben rot, lila und weiß blühenden Cosmeen beispielsweise sind vielseitig und bilden als Blumenwiese im Garten nicht nur ein leckeres Buffet für Bienen und Schmetterlinge, sondern können auch von der ganzen Familie vernascht werden. Kinder lernen, welche Blumen essbar sind und gesund für Menschen, Tiere und Pflanzen. Hier eignen sich besonders Ringelblumen und Tagetes als Partnerpflanze im Gemüsebeet. Und nicht nur zu Halloween sind Kürbisse angesagt. Dank ihrer leuchtenden orangefarbenen Schale sind Kürbisse bei Kindern besonders beliebt. Sie wachsen auf einem Komposthaufen oder dem frisch angelegten Hochbeet. Sie schmecken nicht nur lecker, sondern eignen sich auch zum Basteln von Laternen.

Da Kinder noch nicht die Ausdauer wie Erwachsene haben und schneller eine Pause brauchen, ist es wichtig, den kleinen Helfern im Garten eine attraktive Stätte zum Ausruhen zu schaffen. So zum Beispiel mit dem splitterfreien Kinderspieltisch mit integrierten Sitzbänken von Wendi Toys. Er kann sowohl im Sand als auch im Wasser stehen und bietet damit vielfältige Möglichkeiten zum Spielen und Erholen. Die Tischplatte lässt sich abnehmen. Außerdem sorgt diese für trockenen und sauberen Sand im inneren des Spieltisches. Zwei integrierte Behälter sind herausnehmbar und lassen sich flexibel variieren. Das Set aus Tisch und Bänken ist splitterfrei und witterungsbeständig und schützt Kinder auf diese Weise.

Die aus unbehandelter Fichte hergestellte Kindersitzgarnitur "Nicki" von Pinolino reicht für vier Kinder. Foto: Pinolino Kinderträume

Mit den Maßen Höhe: 53,0 Zentimeter, Breite: 100,0 Zentimeter und Tiefe: 80,0 Zentimeter sowie einem Gewicht von 16,9 Kilogramm ist der Spieltisch für Kinder ab drei Jahren geeignet. Die aus unbehandelter Fichte hergestellte Kindersitzgarnitur "Nicki" von Pinolino hat Platz für vier Kinder und ähnliche Maße, aber den zusätzlichen Vorteil von Rückenlehnen. Polsterauflagen sorgen für einen zusätzlichen Komfort und dass die Kinder warm sitzen, wenn es im Spätsommer schnell mal kühler wird. Hier können Kinder von zwei bis sieben Jahren spielen und sich von der Gartenarbeit ausruhen.