12.06.2020

Produkte im Blick

Pflanzflächen schützen und pflegen

Durch die Zusammensetzung der Schutz- & Pflegefaser vernetzen sich die Materialien, damit auch in Hanglagen das Mulchmaterial nicht abrutscht. Foto: Engaflor

Engaflor Schutz- & Pflegefaser ist ein torffreies, natürliches Material, das aufgetragen zum Schützen und Pflegen von Pflanzflächen in bestehenden Flächen oder auch zur Neuanpflanzung als Bodenverbesserer verwendet werden kann.

Die Faser setzt sich aus Holzfaser, Grüngutkompost und Rindenhumus zusammen. Die Schutz- & Pflegefaser enthält nach Herstellerangaben keine Gerbsäure und kann somit im Staudenbeet, unter Bäumen und Sträuchern und in Bodendeckerflächen angewandt werden.

Als Mulchschicht oder Bodenverbesserer liefert das Produkt dem Boden Nährstoffe und Humusbestandteile. Durch die Zusammensetzung der Schutz- und Pflegefaser vernetzen sich die Materialien, damit auch in Hanglagen das Mulchmaterial nicht abrutscht.

Natürlicher Schutz


Die verwendete Holzfaser erschwert es auch den Schnecken sich fortzubewegen und ist somit ein natürlicher Schneckenschutz. Die Faser hält den Boden gleichmäßig feucht, schützt vor zu großen Temperaturschwankungen und vor Erosion. Durch die geringe Einbaustärke von 3 von 5 Zentimetern ist das Produkt ergiebig.

Die Engaflor-Produkte auf einen Blick:

  • Die spezielle Schutz- und Pflegefaser: Allrounder für jede Art von Bepflanzung und durch seine feine, verzahnte Struktur auch für Hanglagen geeignet, da ein Abrutschen des Mulchmaterials vermieden wird.
  • Die Gemüse- und Erdbeerfaser hemmt Unkraut, bietet natürlichen Schutz vor Schnecken und verhindert Staunässe und somit Fäulnis im Gemüse- und Erdbeerbeet.
  • Die Rosenfaser ist geruchsneutral und hemmt Unkraut und schützt Rosen im Winter vor Kälte. Zusätzlich fördert sie durch ihre Zusammensetzung ein prachtvolles Wachstum.