02.06.2020

Der Grillgeräte-Markt bietet für jeden das Richtige.

Outdoor-Schlemmen für groß und klein

Das geradlinige Design des Lugano und die ergonomischen auf einer Glaskonsole eingefassten Drehregler verleihen dem Grill den Look einer hochwertigen Designer-Küche. Foto: Outdoorchef

Neuheiten unter den Grillgeräten erlauben eine große Flexibilität. Auch in Zeiten von Epidemien muss nicht auf delikates Grillvergnügen verzichtet werden. Denn unterschiedliche Modelle von kompakter Größe oder Tischgrills ermöglichen es, zu zweit oder auch allein ein Kräutersteak oder vegetarische Spieße zu genießen. Andrea Brill hat sich den Markt angeschaut und stellt einige Geräte vor.

Die neuen Grillgeräte machen eigentlich alles möglich: sie bieten eine große Vielfalt und Flexibilität, was das Grillen auch in kleinsten Outdoorr-Räumen möglich macht. Sie gewähren ein mehr an Sicherheit beim Grillen und sprechen mit anspruchsvollen Designs auch Ästheten an. Und schon lange ist der Grillspaß nicht nur Fleischessern vorbehalten, sondern dank variabler Garmethoden lassen sich nicht nur Steaks und Würstchen, sondern auch vegetarische Grillkost oder fernöstliche Spezialitäten auf ihnen zaubern.

Der neue Grill von Outdoorchef Arosa 570 G revolutioniert den Gas-Kugelgrill. Denn das moderne, minimalistische Design spricht Ästheten an und eine eigens entwickelte Gourmet Burner Technology sowie das neue Gas Safety System erlauben ein zusätzliches Grillvergnügen. Die Textil-Verkleidung des Geräts kann auswechselt werden, womit der Grill nach ganz eigenem Geschmack individuell gestaltet werden kann, ein Novum auf dem Markt. Die Gourmet Burner Technology ermöglicht einen durchgehenden, lückenlosen Temperaturbereich von 80 bis 360 Grad Celsius in der Standard-Position. In Verbindung mit dem neuen, komplett aus Edelstahl gefertigten Brennersystem erschließen sich so ganz neue Möglichkeiten bei der Grill-Vielfalt. So ist es zum Beispiel problemlos möglich, Fleisch und Fisch bei nur niedrigen 80 Grad Celsius zu garen. Aber auch angesagte Gerichte wie Beef Brisket, Pulled Pork oder Spare Ribs gehören zu den Optionen dieses Grills und gelingen bei einer Temperatur zwischen 100 und 130 Grad Celsius. Grillen, Kochen und Backen bei bis zu 360 Grad Celsius ist ebenso kein Problem. Beim Drehen des Trichters in die Vulkanposition lässt sich auch mit konzentrierter, direkter Hitze bis zu 500 Grad Celusius arbeiten - dann kommen Grillplatte oder Barbecue Wok zum Einsatz.

Sicherheit

Neben Hightech ist auch Sicherheit gewährleistet - mit dem innovativen Gas Safety System wird Grillen mit Gas noch gefahrloser. Der von Outdoorchef entwickelte Flame Guard schützt die gezündeten Brenner vor Witterungseinflüssen, so dass auch bei niedrigen Temperaturen ab 80 Grad Celsius komfortabel gegrillt werden kann, selbst bei Wind. Sollte der Brenner durch starken Wind ausgehen, sorgt der Flame Guard dafür, dass sich das Brennersystem immer wieder aufs Neue von selbst entzündet. Auf diese Weise wird auslaufendem Gas vorgebeugt, das sich sammeln und später ungewollt entzünden könnte. Das im Drehregler integrierte Safety Light steht ebenfalls für Sicherheit: Mit einem Blick erkennt der Grillchef, ob das Ventil offen oder geschlossen ist. Für weitere Flexibilität lassen sich im Unterbau Gasflasche, ein zusätzlicher Grillrost sowie ein Pizzastein verstauen. Ein abklappbarer Seitentisch erleichtert die Vorbereitung und unterstützt dank seiner Arretier-Funktion ein einfaches Manövrieren.

Eine weitere Neuheit präsentiert Outdoorchef mit dem neuen Lugano 570 G EVO, dem Nachfolger des Lugano 570 G. Als erster seiner Art verbindet dieser Grill die Vorzüge des Gas-Kugelgrills mit einem Steakhouse Burner und einem leistungsfähigen Seitenkocher. Neben der geradlinigen und edlen Designsprache ist hier erstmals auch die Gourmet Burner Technology und das neue Gas Safety System umgesetzt. Schweizer Innovationskraft spiegelt sich nicht nur in der hohen Verarbeitungsqualität wider, sondern auch in einzelnem, bis ins kleinste durchdachtem Detail. Grillen, Kochen und Backen funktioniert mit der mobilen Gourmet-Station gleichzeitig und professionell.

Wie bei allen Gas-Kugelgrills des Schweizer Unternehmens sorgt das Trichtersystem für eine gleichmäßige Hitzeverteilung ohne Fettbrand und schafft mit indirekter Hitze ideale Bedingungen für große Fleischstücke wie Braten und Roastbeef, Brathähnchen, Fisch oder Gemüsegerichte. Auch zum Backen von Pizza oder Brot eignet sich die Gaskugel ohne Probleme und erreicht Temperaturen bis zu 360 Grad Celsius, ebenso gibt er volle Power für Kurzgebratenes: Beliebte Grillklassiker wie Entrecôte, Rib-Eyes oder Porterhouse sind eine Spezialität des Steakhouse Burners. Mit direkter Hitze von unten und hohen Temperaturen gelingen perfekte Steaks. Die Zusatzgrillfläche eignet sich zum scharfen Anbraten von Würstchen und größeren Fleischstücken. Auf dem Steakhouse Burner entsteht eine schöne Kruste mit köstlichen Röstaromen und typischem Grillmuster, bevor die Speisen in der Kugel schonend zu Ende grillen. Ergänzt wird das Equipment durch eine effiziente Seitenkochstelle. Ob Knoblauch-Crevetten als Appetizer, Gemüserisotto, knackiges Wok-Gemüse oder die Zubereitung würziger Saucen während des Grillens, alles ist möglich.

Geradliniges Design

Auch der Lugano ist in geradlinigem Design gestaltet. Mit ihren ergonomischen auf einer Glaskonsole eingefassten Drehreglern verleiht die Bedieneinheit dem Grill den Look einer hochwertigen Designer-Küche. Für Sicherheit sorgt auch hier das Safety Light System. Zutaten, Gewürze und Geschirr können auf der großzügigen klappbaren Edelstahlablage abgestellt werden, die zusätzlich über Besteckhalterungen für Zange und Wender verfügt. Im geräumigen Unterbau wird das Zubehör praktischerweise verstaut. Das geräuschlos schließende Soft Close Türsystem mit Toolhalter nimmt Zubehör auf sowie eine Gasflasche bis zu 11 Kilogramm. In der großzügigen Schublade mit Vorrichtung für Grillrost und Pizzastein ist Platz für weitere Utensilien. Bequem von vorn bedienbar sind auch die emaillierten Fettauffangsysteme des Gaskugel-Grills und des Steakhouse Burners. Dank Edelstahl-Fahrstange und vier Lenkrollen kann der Grill mühelos verschoben werden.

Der Elektrogrill All-Star von Char-Broil schafft bis zu zwölf Steaks gleichzeitig. Foto: Char-Broil
Der Grill Q2000 Black von Weber ist klein genug, um auf jeder Terrasse Platz zu finden. Foto: Weber
Die Lancaster-Gasgrill von Dehner gibt es in verschiedenen Größen- und Ausstattungsvarianten. Foto: Dehner

Lange Warteschlangen von hungrigen Gästen bei größeren Grillfesten sind obsolet dank des Char-Broil Elektrogrill All-Star, denn er schafft bis zu zwölf Steaks gleichzeitig. Mit einer Leistung von 2,2 Kilowatt ist der neue Elektrogrill vielfältig einsetzbar. Die einfache Trennung des Grills vom Rollwagen erlaubt zusätzliche Mobilität für den Wochenendausflug und für die Grillstation für Zuhause, egal ob auf dem Balkon oder der Terrasse. Char-Broil liefert seit 1948 Innovationen für anspruchsvolle Grill-Liebhaber. Der US-amerikanische Hersteller brachte in seinem Gründungsjahr einen der ersten Holzkohlegrills überhaupt auf den Markt. Heute umfasst das Sortiment neben Holzkohlegrills vor allem Gasgrills, Smoker und Tischgrills.

Char-Broil bietet für jeden Grill-Fan das passende Kochgerät - ganz gleich, ob Einsteiger oder Profi, Traditionalist oder Experimentierfreund oder dem Verzehr von Fleisch oder Gemüse. Der Elektrogrill erfreut ebenso Gelegenheits- wie Dauergriller, die auch im Winter ein Barbecue veranstalten. Bei den amerikanischen Grillliebhabern ist Char-Broil seit Jahrzehnten eine feste Größe. Mit Hilfe der vier Schwerlastrollen lässt er sich gut manövrieren und ist sehr vielseitig. Faltbare Seitenregale sorgen für zusätzlichen Arbeitsplatz und eine große primäre Kochfläche von 1600 Quadratzentimetern bietet den Platz für große Mengen an Fleisch. Indirektes Grillen als Garmethode bei einer Leistung von 2,2 Kilowatt und der Möglichkeit, die Temperatur stufenlos zu verstellen, einem Grillrost aus Gusseisen und eine runde Grillfläche 0,16 Quadratmeter sind die Merkmale des Char-Broils.

Wer weniger Platz im Garten hat, muss nicht auf den Grillspaß verzichten, denn mit einem Standgrill in kompakter Größe lässt sich auch einiges an Leckereien bruzzeln. Der Grill Q2000 Black von Weber beispielsweise ist klein genug, um auf jeder Terrasse Platz zu finden. Das Gerät verfügt aber trotzdem über ausreichend Leistung, um ein ganzes Menü zu grillen. Auf den praktischen Seitentischen können Gewürze und anderes Hilfswerkzeug abgestellt werden. Dank seines geringen Gewichts von knapp 20 Kilogramm ist der Grill mobil und kann auch mit in den Park genommen werden. Warmhalterost, elektrische Zündung und einem Edelstahlbrenner runden seine Ausstattung ab. Das Gehäuse (54 x 39 cm) ist rechteckig und schwarz lackiert; der Grill ist drehspießgeeignet und mit Gas betrieben, kann also für direktes und indirektes Grillen eingesetzt werden. Der Brenner hat eine Leistung von 3,51 Kilowatt und einen geteilten Grillrost mit integrierten Aromaschienen.

Etwas anspruchsvoller und dafür aber auch kostspieliger ist der Weber Spirit E-210 Original. Dieser Grill verfügt über einen emaillierten Deckel mit Deckelthermometer, über praktische Seitentische und zweigeteilte Gusseisen-Grillroste. Darüber hinaus hat der Spirit E-210 Original Black zwei Edelstahlbrenner mit einer Leistung von 8,8 Kilowatt, die sich per elektronischer Crossover-Zündung in Betrieb nehmen lassen. Wie bei allen Geräten von Weber wurde auch bei diesem Grill großen Wert auf ein ästhetisches Äußeres gelegt. Die Außenmaße bei geöffnetem Deckel betragen 132 Zentimeter an Breite, bei geöffnetem Deckel 60 Zentimeter an Höhe und 82 Zentimeter an Tiefe. Zur weiteren Ausstattung zählen porzellanemaillierte Flavorizer Bars Aromaschienen und stufenlos regelbare Brennventile. Zwei klappbare Seitentische ergänzen die Grillfläche, die Haupt-Grillfläche misst 52 x 45 Zentimeter. Ein zusätzlicher Warmhalterost verhindert, dass das Fleisch erkaltet.

Unter den Gasgrills sei der Lancaster 200 von Dehner erwähnt. Er verfügt über zwei Edelstahlbrenner, einen emaillierten Deckel und Gussroste sowie einen Warmhalterost. Zwei Seitentische dienen der Vorbereitung, die Drehknöpfe werden per LED beleuchtet und ein USB-Anschluss ermöglicht zusätzliche LED-Beleuchtung. Das Gerät ist mit seinen Maßen von ca. 115 x 115 x 53 Zentimetern (BxHxT) kompakt und gut transportierbar. In der Variante Gasgrill Lancaster 300 verfügt er über drei Edelstahlbrenner, eine Druckguss-Stahlhaube, ein Edelstahl-Brennergehäuse, Brennabdeckung und Einsatz für VGS sowie die übliche Ausstattung des kleineren Modells. Er ist mit 127 Zentimetern etwas breiter. Wer das Modell in einer noch größeren Variante wünscht, kann auf den Gasgrill Lancaster 400 mit vier Edelstahlbrennern und einer Breite von 138 Zentimetern ausweichen.

In der Größe vergleichbar mit dem Lancaster 400 ist die Gasgrillstation Australia 425 G von Outdoorchef. Sie hat eine Grillfläche von 64 x 44,5 Zentimetern und eine Arbeitshöhe von 90 Zentimetern. Mit einem Gewicht von 54 Kilogramm misst das Gehäuse 117 x 139 x 56 (H x B x T) Zentimeter. Das 4-Brennersystem aus langlebigem Edelstahl und mit einer Brennerleistung von 16,6 Kilowatt sorgt für eine perfekte Wärmeverteilung mit elektrischer Mehrfachzündung; eine Seitenkochstelle schafft Flexibilität beim Grillen und ein 4-teiliger Rost aus Gusseisen inklusive Warmhalterost eignet sich für alle möglichen Grillsnacks. Ein edelschwarzes, geschlossenes und robustes Design mit Staufläche im Unterschrank ist sogleich praktisch als auch ästhetisch. Abklappbare Seitenablagen mit Besteckhalterung, vier arretierbare Lenkrollen und eine Backhaube mit integriertem Thermometer runden die Ausstattung ab. Mit einer Breite von 805 Zentimetern und einer Höhe von 530 Zentimetern ist der 80 Kilogramm schwere Grill eher für geräumigere Outdoorbereiche tauglich.

Tischgrills

Nicht jeder hat einen großen Garten hinterm Haus, was aber nicht bedeutet, dass man auf das Verzehren von Grillspezialitäten verzichten muss. Denn neben den luxuriösen Grillvarianten gibt es auch die kleinste Lösung in Form von Tischgrills. Eine Kombination von urbanem Stiel mit professionellem Grillen verspricht der Tischgrill Attitude 2100 LX von Campingaz. Er hat kompakte und transportable Maße von 65 x 52 x 36 Zentimetern (BxTxH) und dank seiner weichen, runden Griffe lässt er sich einfach überall hintragen. Ausgestattet mit dem Campingaz Blue Flame Brenner profitiert er von einer gleichmäßigen Hitzeverteilung. Der aus emaillierten Gusseisen bestehende Grillrost bietet eine 2100 Quadratzentimeter große Grillfläche. Für ganz Eilige lassen sich einzelne Teile des Tischgrills nach dem Grillen einfach in die Spülmaschine stellen. Der Tischgrill wird mit Schlauch und Regler geliefert, verfügt über eine digitale Temperaturanzeige und beleuchtete Kontrollknöpfe.

Der japanische Tischgrill Tristar Teppanyaki kann mit einer glatten und geriffelten Grillplatte eingesetzt werden. Foto: Tristar

Wer Grillen mit japanischer Küche verbinden möchte, kann sein Glück mit dem japanischen Tischgrill Tristar Teppanyaki versuchen. Mit einem Format von 25 x 50 Zentimetern, einer Leistung von 2,2 Kilowatt kann er mit einer glatten und geriffelten Grillplatte eingesetzt werden. Der 2,9 Kilogramm schwere Elektrogrill lässt sich nicht nur im Garten oder auf dem Balkon einsetzen, sondern auch im Haus. Bei diesem Grill entsteht weder Rauch noch Asche und das Grillen ohne Feuer ist weniger gefährlich. Dank des integrierten Fett-Abtropf-Systems und der Fettauffangschale ist ein gesundes fettarmes Braten und Grillen kein Problem. Zum Reinigen lässt sich die Fettauffangschale herausnehmen. Die Grillplatte ist mit einer Antihaftbeschichtung ausgestattet. Der Grill hat integrierte Handgriffe und die Anti-Rutsch-Füße sorgen für einen sicheren Stand. Über ein in fünf Stufen regelbares Thermostat können alle Speisen zubereitet werden. Das Reinigen der kombinierten Brat- und Grillplatte unterstützt ein Spezialspachtel.

Ebenfalls ein Leichtgewicht und kompaktes Gerät ist der Tefal GC3060 Kontaktgrill. Er hat eine 3-in-1-Grillfläche und misst 19 x 31,5 Zentimeter. Das schwarze Edelstahlgehäuse spricht auch Designfreeks an. Die Grillfläche bietet eine große Flexibilität mit einer 3-Fach-Funktion bei einer Leistung von 2 Kilowatt.

Doppelte Fläche

Neben beidseitigem fettarmen Kontaktgrillen lässt der Grill sich im aufgeklappten Zustand zum Grillen auf doppelter Fläche (Barbecue-Funktion) einsetzen und verfügt über verstell- und fixierbare Scharniere (bis zu 5 cm) für Ofenfunktion. Das wärmeisolierte Edelstahlgehäuse mit Waffelstruktur und der große wärmeisolierte Griff schützt vor Verbrennungen, das Bedienfeld ist gut zugänglich und der Fettabfluss von beiden Grillplatten gelingt dank geneigter Oberfläche in eine zentrale, spülmaschinengeeignete Fettauffangschale ohne Probleme. Die beiden abnehmbaren, antihaftversiegelten Alu-Druckguss-Grillplatten sind spülmaschinengeeignet und verschaffen dem Fleisch oder dem Gemüse mit extra tiefen Rillen nicht nur ein intensives Grillmuster, sondern auch einen ungehinderten Fettabfluss. Mit dem regelbaren Thermostat mit Temperaturkontrollleuchte sind je nach Vorliebe drei Grillstufen möglich: 100 Grad Celsius für Sandwiches, 170 Grad Celsius für Fisch und eine hohe Hitze von 240 Grad Celsius für Fleisch. Zur platzsparenden Verstauung ist der Grill auch vertikal lagerbar.