30.05.2020

Landmann bringt neue Produkte auf den Markt

Modulus-Grillsystem für kleinteiliges Grillgut, Pizza, Wok-Gerichte und mehr

Der Landmann Triton maxX PTS 4.1. Foto: Landmann

Barbecue-Fans können sich auf eine neue Generation der beliebten Triton PTS-Gasgrillserie von Landmann freuen: Mit noch mehr Grillpower und jeder Menge Extras kommt sie unter dem Namen Triton maxX PTS zum Start der Grillsaison 2020 in den Handel.

D ie Auswahl reicht vom kompakten Zwei-Brenner- bis zum großen sechsflammigen Gasgrillküchenwagen. Alle neuen Tritons sind natürlich mit dem patentierten Precision Temperature System (PTS) ausgerüstet, das exklusiv in Gasgrills von Landmann zum Einsatz kommt.

Als Besitzer eines Triton maxX PTS kann wirklich jeder auf Terrasse oder Balkon Steaks in Steakhausqualität zubereiten. Der deutsche Markenhersteller hat die komplette Triton PTS-Serie, europaweit ein Bestseller, zusätzlich mit der neu entwickelten maxX-Zone ausgestattet.

Dort geben kraftvolle Infrarotbrenner konzentrierte Strahlungshitze ab, die sehr schnell sehr hohe Temperaturen erreicht, also eine rund doppelt so hohe Leistung wie beim klassischen Grillen. So bekommen Steaks in der maxX-Zone ein Bilderbuch-Branding und eine herrlich schmackhafte Kruste. Durch die hohe Strahlungshitze karamellisieren die Proteine an der äußeren Oberfläche, und die geschmacksintensiven Röstaromen können sich voll entwickeln. Wenn man das Fleisch in der maxX-Zone kurz angrillt und dann bei niedrigen Temperaturen noch etwas weitergaren lässt, bleibt es innen wunderbar saftig und zart.

Die Landmann Triton maxX-Zone als Seitenbrenner. Foto: Landmann

Gleichmäßig verteilt

Beim Grillen auf dem Hauptrost gewährleistet das PTS-System, dass sich die Brennkraft auf dem Grillrost sehr gleichmäßig verteilt und damit Hitzeblöcke oder Kältezonen verhindert werden - und zwar auf jeder Temperaturstufe.

Die Triton maxX PTS-Serie umfasst insgesamt sieben Modellvarianten, die jetzt auch alle beleuchtete LED-Reglerknöpfe besitzen. Die neue maxXZone ist dort mehrheitlich als separater Seitenbrenner nutzbar. Beim sechsflammigen Triton maxX PTS+ 6.1+ befindet sie sich als Infrarot-Bodenbrenner direkt unter dem großen Rost.

Das High-End-Gerät der Serie ist außerdem mit einem Infrarot-Rückseitenbrenner und einem versenkt eingebauten Doppelring-Seitenbrenner ausgestattet.

Durch das integrierte PTS+ profitieren Anwender zusätzlich von Easy Clean, dem Cooking-System für eine noch einfachere Reinigung und deutlich weniger Rückstände beim Grillen.

Neben viel Stauraum für Grillzubehör bietet der Triton maxX PTS+ 6.1+ das Redi-Tank-System für Gasflaschen: Man stellt den schweren Tank einfach auf den herausziehbaren Schubladenwagen, lässt ihn in den Unterschrank gleiten und kann ihn dann von oben ganz komfortabel anschließen. Ebenso praktisch: Eine Flaschenwaage zeigt die Restfüllmenge an.

Für mehr Grillspaß sorgt auch Modulus, das flexible Cooking-Grill-System aus schwerem Gusseisen, mit dem alle Triton maxX PTS-Modelle (bis auf das zweiflammige Einstiegsgerät) ausgerüstet wurden. Den runden Mittelteil des Grillrostsystems kann man herausnehmen, um vorhandene Töpfe und Pfannen einzusetzen. Das Modulus-System lässt sich für eine komfortable und einfache Reinigung in drei Einzelteile zerlegen.

Tuning-Möglichkeiten

Als weitere Tuning-Möglichkeiten für Triton maxX PTS-Grills bietet Landmann passendes Zubehör an, das noch mehr Vielfalt in die Outdoor-Küche bringt: zum Beispiel die neue massive Grillplatte aus Gusseisen mit glatter Vorder- und geriffelter Rückseite. Damit lassen sich ganz einfach kleinteiliges Grillgut wie Meeresfrüchte, Gemüse, Speck und auch Spiegeleier zubereiten. Man kann sie alternativ zum Pizzastein-Set (Stein aus dem hochwertigen Mineral Cordierit; Grill-Wok oder Grillspieß-Set in Kombination mit dem Modulus-System nutzen.

Passende Premium-Wetterschutzhauben gehören ebenfalls zum umfangreichen Zubehörsortiment.