18.02.2020

Produkte im Blick

Wenn die Wasserflasche zum Hochdruckreiniger wird

Der Akku-Hochdruckreiniger Worx HydroShot WG629E.8 ist dort einsatzbereit, wo es keinen festen Wasseranschluss und erst recht keinen Strom gibt. Foto: Worx

Der Akku-Hochdruckreiniger Worx HydroShot WG629E.8 ist nach Herstellerangaben überall dort einsatzbereit, wo es keinen festen Wasseranschluss und erst recht keinen Strom gibt. Dabei nimmt er noch nicht einmal viel Platz ein.

Das Basisteil besteht aus einem Handgriff mit integrierter Pumpe. Darauf wird eine der beiden Lanzen gesteckt und am unteren Teil des Griffs der 20-Volt-Akku eingesetzt. Der dazugehörige Schlauch kommt in den Adapter und schon kann es losgehen. Der Schlauch wird in eine beliebige Wasserquelle gesteckt. Von der Wasserflasche über den kleinen Brunnen bis ins weite Meer. Dann den Schalter drücken und der HydroShot spritzt das Wasser mit 22 bar wohin man es haben will. Auf der Lanze gibt es eine fünffach einstellbare Multi-Sprühdüse für den harten Schmutzeinsatz bis hin zum sanften Blumengießen. Zusätzlich sind verschiedene Druckstufen vor wählbar.

Akku

Im Lieferumfang sind außerdem eine Seifenflasche, eine Bürste, ein Fensterabzieher, eine Turbodüse, ein Flaschenkappen-Anschluss-stück, ein faltbarer Wassereimer und eine Tragetasche, in der alles untergebracht werden kann, enthalten. Der Akku des Worx HydroShot ist mit allen Worx-PowerShare-Geräten, egal ob Elektro- oder Gartenwerkzeug oder sogar dem Landroid-Mähroboter nutzbar.