03.02.2020

IPM Essen

Neuer Taxus Rising Star ist einfach zu züchten

Der Rising Star kann in der Sonne, im Halbschatten oder Schatten gepflanzt werden. Foto: De Buurte

Taxus Media Rising Star - ein neuer Taxus mit einem dichten und gleichmäßigen Wuchs. Dieser ist nach Angaben der Baumschule De Buurte so perfekt geformt, dass Zurückschneiden nicht notwendig ist. Der Name Rising Star geht auf seine aufgehende Wuchsform zurück.

Keine (giftigen) Beeren

Auch fällt der Strauch durch sein feines, dunkelgrünes Blatt auf. Es ist eine männliche Pflanze, also gibt es keine (giftigen) Beeren. Rising Star wird 2 Meter hoch und 60 Zentimeter breit. Der Rising Star kann in der Sonne, im Halbschatten oder Schatten gepflanzt werden.

Er steht am liebsten in humusreichen (Gartentorf) und feuchten Boden. Winterhart bis minus 25 Grad Celsius. Rising Star ist einfach zu züchten und wächst schneller als andere Sorten wie 'Hicksii' und 'Hilii'. Geeignet als Solitär, hohen und niedrigen Haag und für Flächenbepflanzung. Kurzum: der ideale Taxus für jeden Garten.

Starke Pflanzen und kundenfreundliche Dienstleistungen. Darum geht es bei den Baumschulen De Buurte. Im Dreieck Oene, Uddel und Heerde hat man sich, mit mehr als 300 Hektar an Freilanderzeugung, Containerfeldern und Gewächshäusern, zum größten Großhandel in immergrünen Garten- und Heckenpflanzen der Niederlande entwickelt. Im Unternehmen züchtet man hauptsächlich Tannen, Buchsbäume, Scheinzypressen, Efeu, Stechpalmen, Wacholder, Weihnachtsbäume, Fichten, Rhododendren, Eiben und Thujen. Direkt vom Feld, eingetopft oder topfgezüchtet.

Der Umfang ist attraktiv, denn das führt unter anderem zu niedrigen Preisen für die Abnehmer. Die Qualität ist jedoch mindestens so wichtig. Diese Qualität garantieren die modernen Anlagen, in Kombination mit einer langen Geschichte als engagiertes Familienunternehmen. Außerdem ist das Unternehmen MPS-zertifiziert. Natürlich widmet man sich auch den spezifischen Wünschen des Kunden maximale Aufmerksamkeit.