26.02.2020

Calluna-Züchter Kurt Kramer wurde geehrt

Die Verleihung der Medaille und Urkunde an Kurt Kramer (l.) durch den Präsidenten der Azerca, Matthias Küppers. Foto: Azerca/Banse

Die Azerca hat kürzlich den Calluna-Züchter Kurt Kramer aus Edewecht mit der Friedrich-Scherrer-Gedächtnismedaille geehrt.

Vor 45 Jahren gestartet

Auf den Tag genau vor 45 Jahren begann der Baumschuler Kurt Kramer im Ammerland seine Züchtungsarbeit mit winterharten Heidearten wie Calluna vulgaris, Erica x darleyensis, Erica carnea und Daboecia cantabrica. Neuzüchtungen, sein unermüdlicher Einsatz für die Rechte von Pflanzenzüchtern und der Aufbau des beispiellosen Lizenzsystems der Marke Gardengirls sind die Verdienste des Gärtnermeisters. Die Marke und das System Gardengirls wurden 1997 eingeführt und garantieren seitdem gärtnerische und finanzielle Erfolge der meisten Kultivateure von Azerca-Kulturen, heißt es. Heute ist die winterharte Heide, vor allem die zuerst von Kurt Kramer züchterisch bearbeitete Knospenheide, die Nr. 1 Beet- und Balkonpflanze Deutschlands. Der Siegeszug der Knospenblüher weitete sich aber auch auf die europäischen Nachbarländer aus.