28.11.2019

Markt im Monat

Christmasworld Trends 2020/21 fokussieren das Wesentliche

happy get-together: Nachhaltige, innovative Material- und Gestaltungsalternativen verändern die Art, wie wir feiern und dekorieren. Die Farbreihe erinnert ebenso an recycelte Elemente. Foto: Messe Frankfurt Exhibition

Geselligkeit, Verbundenheit, Zugehörigkeit. Etwas gemeinsam haben, etwas teilen. Family matters ist das Leitthema der Christmasworld Trends 2020/21, ermittelt und in Szene gesetzt von den Trendexperten des Stilbüros bora.herke.palmisano.

Inspirationsquelle

Die Christmasworld Trends sind die erste Anlaufstelle, wichtigste Inspirationsquelle und Orderhilfe für den Handel - wenn es um die treibende Frage geht: Welche Farben, Materialien und Designs kommen, bleiben oder gehen? Neu: Diesmal werden sie für den Handel noch plakativer dargestellt und nützlicher im Gebrauch. "Wir präsentieren drei Stilwelten, die wir jeweils auf zwei unterschiedliche Weisen interpretieren. Neben der Weihnachtsdekoration gibt es eine weitere Variante - zum Beispiel für die Hochzeits-, Geburtstags-, Frühjahrs- oder Herbst-Dekoration - die dann auch farblich deutlich variiert", ergänzt Palmisano. Damit erhält der Handel noch mehr Anregungen, wie er seine Sortimente zu den unterschiedlichen Anlässen im Jahr gestalten kann.

Ruhiger Farbcharakter

"green ritual" zeigt den ruhigen Farbcharakter einer natürlichen Vegetation in zwei deutlich voneinander unterscheidbaren Ausprägungen. In der einen Hälfte überwiegen helle, zurückhaltende Töne wie Grau, Taupe, Sand sowie helles Farngrün und Rotbraun, die ein leichtes, frühlingshaftes Flair sowie eine puristische Natürlichkeit vermitteln.

In der anderen Hälfte dominiert eine vegetative, geheimnisvolle, dunkle Farbwelt mit tief-rotlaubigen Tönen und dunklen Blattnuancen, die der Wechsel in die herbstliche Jahreszeit mit sich bringt.

"Neben einer stimmungsvollen, feierlichen weihnachtlichen Auslegung bietet dieser Stil auch eine helle, frühlingshafte Interpretation an", ergänzt Palmisano. Der zurückhaltenden Ästhetik stehen kreative, experimentelle Ideen, Techniken, Designs und Werkstoffe gegenüber. Zu sehen sind in Glas und Papier eingearbeitete Blüten und Blätter, gemalte Pflanzen, vegetative und fotoexperimentelle Motive, Aquarell-Optiken, gefleckte und unregelmäßige Musterungen sowie taktile, raue oder grobe Oberflächen. Viele der Designs verfügen über einen tiefergehenden Hintergrund. Zeitgemäß wirken Ton und Glas zusammen mit hellem Holz in funktionalen, schlichten Formen.

"silken party" präsentiert eine ausgewogene Palette: Einerseits vereint die zarte, pastellige Farbreihe softe, cremige Töne und feminine, frische Sorbet-Nuancen. Die zweite Seite zeigt sich elegant und strahlend mit delikaten, warmen Farbtönen.

Die Werkstoffe und Veredelungen sind ebenso delikat wie feminin. Metallischer Schimmer, seidiger Glanz und samtig-matte Aspekte stehen im Wechselspiel zueinander. Behagliche Effekte erzielen modern Drapiertes, weiche Volumen und fließende Materialien. Feines Glas und Textilien wie Seide oder Organza erscheinen hauchdünn, durchscheinend, super-fein und zart.

Ergänzt wird das edle Gesamtbild sowohl durch glänzende und ultra-glatte Oberflächen, hochwertig Lackierungen als auch diskret funkelnde und sanft glitzernde Aspekte.

Warmes Farbspektrum

Dieser urban geprägte Stil happy get-together steht dafür, Metropolen lebenswerter zu gestalten, indem man zusammenrückt, teilt und klassische Kategorien wie dein/mein, privat/öffentlich und Stadt/Land aufweicht.

Frische, appetitliche und milchige Töne erinnern an frischgepresste Zitronen, Limonen oder Minzlimonade sowie an Korn und Stroh. Im warmen Farb-Spektrum dominieren ein orange-leuchtender Wachston und recycelte, mattere Farben wie Flaschengrün und durch Kompositverfahren entstandene Melangen, Sprenkelungen sowie Farbmischungen.

Der Second Life-Gedanke durchdringt die gesamte Produktwelt: Aus Abfall entwickeln Designer anregende Konzepte für neue Formen, Oberflächen und Materialien wie etwa PET- oder Papierwerkstoffe.

Den charakteristischen Look dieses Stils prägen unkonventionelle Ideen und handwerkliche Macharten wie Flechten, Wickeln, Binden und Schichten.