16.09.2019

spoga+gafa

Neue Jungpflanzen- und Baumschulenpaletten

Die BP-Serie von Pöppelmann Teku eignet sich optimal für die professionelle Anzucht von Jungpflanzen sowie die Anforderungen von Baumschulen. Die Paletten unterstützen ein schnelles Wachstum, sorgen für gesunde Pflanzen und sind ausgezeichnet maschinengängig. Der Erwerbsgartenbauspezialist präsentiert die gefragten Jungpflanzen- und Baumschulenpaletten in drei neuen Ausführungen. Die Palette BP 3153/60 T im Dänenmaß 310 x 530 Millimeter mit einem Volumen von 76 Millillitern

ist für Plugs bis zureiner Höhe von 48 Millimetern geeignet. Pro Lage lassen sich vier Trays mit jeweils 60 Nutzen für insgesamt 240 Pflanzen unterbringen. Das entspricht 365 Pflanzen/Quadratmeter. Stapelnocken halten einen definierten Abstand von Tray zu Tray ein und ermöglichen auch die automatisierte Entstapelung. Für eine sichere Beförderung sorgen Transportnocken, in die der Profilboden der Palette verrastet. Gleichzeitig schützen sie die Plugs vor Stauchung, da das Profil nicht in den Nutzen drücken kann. Die Paletten besitzen seitliche Wurzelführungsrippen und Luftkanäle. Ihr Profilboden ist optimal auf die Be- und Entwässerung ausgelegt. Die Paletten lassen sich mit Stecketiketten ausstatten, für die ein Etikettenschlitz vorgesehen ist.

Mit der Variante BP 2854/72, die ein Volumen von 59 Milliliter fasst, lassen sich platzsparend 476 Pflanzen/Quadratmeter unterbringen. Jede Lage umfasst vier Trays, also insgesamt 288 Pflanzen. Die Paletten haben eine Randhöhe von 21 Millimeter, bieten damit viel Platz für Bedruckung sowie die Ausstattung mit Klebeetiketten oder RFID-Tags. Die Jungpflanzen- und Baumschulenpaletten sind mit 5 Millimeter hohen Aufstellfüßen sowie Stapelnocken für einen definierten Abstand von Tray zu Tray ausgestattet und eignen sich damit ebenfalls für automatisierte Prozesse. Belüftungslöcher sorgen für beste Luftzirkulation.

Die Paletten BP 3153/28 im Dänenmaß 310 x 530 Millimeter mit einem Volumen von 98 Milliliter zeichnen sich durch eine hohe Nutzenkonizität von 12 Grad aus. Jede Lage enthält vier Trays mit jeweils 28 Nutzen für insgesamt 112 Pflanzen pro Lage beziehungsweise 170 Pflanzen/Quadratmeter. Der verrundete Boden der Paletten verhindert, dass sich die Pflanzen daran festsetzen. So lassen sie sich leichter entnehmen. Belüftungslöcher ermöglichen eine optimale Luftzirkulation. Die Bodenrille sorgt ebenfalls für ausgezeichnete Belüftung sowie eine gute Be- und Entwässerung. Die Jungpflanzen- und Baumschulenpaletten sind mit Randaussparungen und -ausbuchtungen ausgestattet, die eine optimale Entstapelung gewährleisten. Stapelnocken für einen definierten Abstand von Tray zu Tray lassen auch hier die automatisierte Entstapelung zu.