01.07.2019

Produkte im Blick

Pflasterklinker für die anspruchsvolle Gartengestaltung

Die innovativen Farben, Formen und Formate erlauben Gartenplanern ganz neue Wege bei der Gestaltung von Außenflächen. Arbeitsgemeinschaft Pflasterklinker

Der nicht enden wollende Sommer im letzten Jahr hat es gezeigt, die Terrasse wird mehr und mehr zum Lebensraum, zu einer echten Erweiterung der Wohnfläche ins Freie. Damit ändern sich auch die Anfordungen an die Terrassenbeläge, die nicht nur schön und repräsentaiv, sondern auch dauerhaft dem vielfältigen Gebrauchsverhalten gewachsen sein müssen. Hier zeigt Pflasterklinker seine wahre Stärke. Extreme Witterungsbedingungen durch starken Frost, Auftausalze oder Streusande können der Oberfläche des Pflasterklinkers ebenso wenig anhaben, wie Hitze und starke UV-Bestrahlung. Die keramischen Farben sind lichtecht und alterungsbeständig. Die Oberflächen von Pflasterklinker sind widerstandsfähig gegen Säuren, Öl und Fette und verzeihen auch mal ein Rotweinmalheur.

Hohe Festigkeit

Der Begriff "Pflasterklinker" steht inzwischen für viel mehr als nur die traditionellen, rechteckigen, kleinformatigen, ziegelroten Klinker, denn sie haben sich in den letzen Jahren weiterentwickelt. So hat die hohe Festigkeit des Pflasterklinkers bespielsweise die Produktion von Langformaten ermöglicht, die völlig neue Gestaltungsoptionen eröffnen. Die keramische Farbpalette wurde um im Reduktionsbrand erzeugte dunkle Farben wie Blau, Anthrazit oder Schwarz erweitert, sogar Farben wie Hellgrau und Weiß können inzwischen produziert werden.

Die innovativen Farben, Formen und Formate erlauben Gartenplanern ganz neue Wege bei der Gestaltung von Außenflächen. Auch wenn traditionelle Rot-/Orange-/Brauntöne weiterhin ihre Liebhaber finden, geht der aktuelle Trend zu dunklen und edlen Farben wie Anthrazit, Graphit, Schwarz oder Blautönen. Gerade im Zusammenspiel mit moderner Architektur entfalten in dieser Optik gestaltete Terrassen, Gartenwege, Beeteinfassungen, Hauszugänge oder Garageneinfahrten ihren besonderen Reiz. Garten und Terrasse werden zum zusätzlichen Wohnraum und zum echten Lieblingsplatz an warmen Tagen und Abenden.

Interessante Linienführungen lassen sich durch die Kombination dunkler und heller Pflasterklinkern erzielen. Auch die Verbindung mit Naturstein oder Holz bietet eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten.

Erscheinungsbild

Neben der Farbe spielt das Format ein wichtige Rolle für das Erscheinungsbild von Pflasterklinkerflächen. Mit modernen Langformaten von bis über 400 mm Länge sind ganz neue Ideen umsetzbar. Diese Langformate sind nur mit Pflasterklinkern möglich, denn das Naturprodukt weist eine besonders hohe Biegefestigkeit auf. Die Hochkantverlegung von Pflasterklinkern mit hohen Fugenanteil sorgt für eine individuelle Optik.

Was macht Pflasterklinker so einzigartig? Der besondere Charme von Pflasterklinkern liegt in ihrer Individualität, denn kein Pflasterziegel gleicht exakt dem anderen, auch wenn ihre Maße durch Normen geregelt sind. Die keramischen Farben und -schattierungen des Naturproduktes werden durch die natürliche geologische Zusammensetzung des verwendeten Tons, die darin enthaltenen Mineralien und die Art des Brennverfahrens bestimmt. Pflasterklinker sind durch und durch aus der jeweiligen Tonfarbe ohne chemische Zusätze gebrannt und damit farbecht und lichtbeständig. Sie bleichen auch nach jahrzehntelanger Sonneneinstrahlung nicht aus.

Pflegeleicht

Außerdem sind Pflasterklinker widerstandsfähig und pflegeleicht: Fett, Säure, Weinflecken oder anderer Schmutz haben keine Chance. Frost und Temperaturschwankungen können dem Naturprodukt dank geringer Wasseraufnahme nichts anhaben. Und zur Pflege der mit Pflasterklinker gestalteten Außenfläche reichen Regen und Sonne. "Die Besonderheit von Pflasterklinker weiß man erst nach Jahren zu schätzen. Keine Frage, jeder Baustoff altert, aber Pflasterklinker altert, wie man sagt, "in Würde". Die Patinabildung von Pflasterklinker zeichnet sich aus durch eine hohe Farbbeständigkeit und Resistenz gegen Gebrauchsspuren. Das macht Pflasterklinker so einzigartig und beliebt", weiß Dieter Rosen vom Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e.V.

Für "Vintage"-Fans, die nicht warten möchten, bis Pflasterklinker die richtige Patina haben, gibt es übrigens künstlich durch Maschinenschleudern gealterten, "gerumpelte" Pflasterklinker.

Pflasterklinker sind ökologisch und nachhaltig. Sie können wiederverwertet oder recycelt werden, der Ton wird umweltverträglich gewonnen, Tongruben werden rekultiviert.

Mit dem von der Arbeitsgemeinschaft Pflasterklinker vergebenen Qualitätszeichen "Original Pflasterklinker" ausgezeichnete Pflasterklinker erfüllen die höchsten Anforderungsklassen der europäischen DIN EN 1344 hinsichtlich Maßabweichungen, Biegefestigkeit, Abriebwiderstand, Frostbeständigkeit und Rutschfestigkeit und entsprechen der besten deutschen Klinkerqualität nach der deutschen Norm DIN 18503.