25.05.2019

Gartenteiche

NaturaGart realisierte Konzept für Gartenfreunde

Die großflächigen Teiche strahlen eine wohltuende Ruhe aus. Foto: NaturaGart

"Beispielhafte Gartenteiche" - das Buch des Biologen Norbert Jorek ist längst ein Klassiker. Seit 1979 wurde es über 200.000-mal verkauft. Es bildete die Grundlage für NaturaGart, das in seinem jetzigen Jubiläumsjahr auf die Erfahrung beim Bau von über 50000 Teichen setzen kann. Das Unternehmen mit inzwischen 160 Mitarbeitern liefert von Ibbenbüren-Dörenthe aus das Baumaterial für individuelle Wasserlandschaften in ganz Europa. Die Münsterländer gelten als die Teichbau-Profis par excellence.

"Der typische NaturaGart-Kunde baut seinen Teich allein oder mit Freunden. Von NaturaGart kommt die Planung und die Beratung beim Bau", erläutert Jorek. Eigene Teichbau-Seminare finden mit jährlich 600 Teilnehmern reges Interesse. Es bleibt nicht bei Planung und Baumaterial: Die eigene Gärtnerei verschickt oft 30000 Pflanzen pro Tag. "Und wer Probleme mit Algen hat, bekommt Hilfestellung von unserem eigenen Labor", so Joreks Lebenspartnerin Aggi Bücker, die den Produktverkauf und die Organisation verantwortet.

Längst ist NaturaGart zum Mekka für Garten- und Teichfreunde aus der ganzen Republik und dem Ausland geworden. Auf rund 200.000 Quadratmetern ist im Laufe der Jahre eine große Wasserlandschaft entstanden. Etwa 120000 Besucher bestaunen alljährlich die Teiche und eine beeindruckende Vielfalt an Pflanzen und Tieren. "In Gartencentern sieht man immer nur kleine Becken und kleine Pflanzen" erklärt Norbert Jorek sein einzigartiges Konzept. "An unseren Parkteichen hingegen kann man erleben, wie dieser Teil des eigenen Gartens später einmal aussehen kann. Die Parkbesucher sammeln hier Anregungen - und Hunderttausende wurden dadurch zu Kunden von NaturaGart."

Für das münsterländische Unternehmen ist der Park ein ideales Freilandlabor. Wöchentlich erfolgen Wasseranalysen, es gibt Versuchs-Aufbauten und Dokumentationen von NaturaGart-TV. Das Ergebnis sind hochwirksame Teichfilter und mehrere Patente für Teichbau-Technik.

Der Park wurde systematisch ausgebaut: In einer neu angelegten Wasserwildnis können Eisvögel, Wildgänse und Reiher aus komfortablen Verstecken beobachtet werden. Nach verschiedenen Fisch- und Schwimmteichen entstand auch der weltweit größte Unterwasserpark auf Teichfolie. Tausende von Tauchern besuchen jährlich diese Attraktion mit einem über 300 Meter langen Höhlensystem, einem Wrack und über 2 Meter langen Stören. Komplettiert wird das alles durch das größte Aquarium Deutschlands. In einem über 20 Meter langen Becken schwimmen riesige Fische, in etliche andere Teiche kann man durch rund 40 große Glasscheiben hineinsehen.

Das alles macht NaturaGart zur größten europäischen Drehscheibe für Teich-Informationen. Das nächste Seminar Teichpflege am Samstag, 11. Mai.

Für den Biologen Norbert Jorek sind der Praxisbezug und Ökologie die Maßstäbe all seines Handelns. In den NaturaGart-Teichen zu tauchen gehört für ihn wie selbstverständlich dazu. Foto: NaturaGart