14.05.2019

Outdoorküche: Grillen in Haus und Garten

Gasgrill kann mit richtigem Zubehör zum Steinofen werden

Die effektive Abdeckhaube von Moesta-BBQ gibt es in zwei Varianten: PizzaCover Fix und PizzaCover Flex sind beide massiv und kompakt gearbeitete Edelstahlhauben. Foto: epr/Moesta-BBQ

In manchen Gärten läuft nicht nur an den Wochenenden der Grill auf Hochtouren. Schnell und lecker lassen sich im Sommer fast jeden Abend Fleisch und Gemüse auf dem Rost zubereiten. Damit es kulinarisch nicht langweilig wird, kann man sich mit ein wenig Zubehör die ganze Welt der Grillgenüsse nach Hause holen. Vom amerikanischen Burger-Barbecue bis zum brasilianischen Churrasco-Spieß ist alles möglich. Heiß geliebt in dieser Saison sind ofenfrische Pizzen - die gelingen jetzt auch auf dem Gasgrill.

"Pizza grillen" wie im Steinofen ging bisher dank passendem Aufsatz wie beispielsweise dem Smokin' PizzaRing samt Pizzastein nur im Kugelgrill. Besitzer eines Gasmodells haben nun die Möglichkeit, in den gleichen Genuss zu kommen, denn mit einer speziellen Haube gelingt die italienische Köstlichkeit auch hier auf Anhieb - und das, ohne den Deckel zu schließen. Die Lösung heißt PizzaCover und ist eine spezielle Abdeckung, die einen Hitzestau verursacht. Denn damit Belag und Teig gleichmäßig garen können, braucht der Gasgrill Oberhitze. Die effektive Abdeckhaube von Moesta-BBQ gibt es in zwei Varianten: PizzaCover Fix und PizzaCover Flex sind beide massiv und kompakt gearbeitete Edelstahlhauben, die - einfach aufgelegt - auf dem Rost für die richtige Temperatur von oben sorgen. Während PizzaCover Fix eine Breite von 60 Zentimetern aufweist, kann PizzaCover Flex auf bis zu 90 Zentimeter ausgezogen werden und so möglichst viele Brenner einfangen, um die Hitze zu stauen.

Und so gelingt es: PizzaCover und Pizzastein sollten etwa 20 Minuten bei geschlossenem Deckel aufheizen. Unter dem PizzaCover staut sich die Hitze, die später gleichmäßig an das Grillgut abgegeben wird. Ein Thermometer auf der Oberseite zeigt die ideale Temperatur an - liegt diese bei 380 Grad Celsius, ist der Grill bereit. Im Drei-Minuten-Takt können nun knusprige Pizzen, gefüllte Brötchen, Flammkuchen oder italienische Focaccia auf den Esstisch wandern. Vorsicht heiß! Um den Rost für den nächsten Gang vorzubereiten, empfehlen die Profis die Handschuhe GrillGloves No. 1. Deren Material sorgt für 100Prozent Schutz und Sicherheit bei bis zu 500 Grad Celsius.

epr