01.03.2019

Berichte von der IPM

Fantastische Flieder im Mittelpunkt des Messeauftritts

Der Flieder 'Fantasy' blüht früher als die klassischen Edelfliedersorten. Foto: Piccoplant

Flieder ist eine Pflanze, die sich mittlerweile auf der ganzen Welt ausgebreitet hat. Ursprünglich wohl aus Südost-Europa stammend, findet man sie heute in beinahe ganz Europa, in Russland, sogar in Nordamerika.

Dass die Fliederpflanze sich in so vielen Klimazonen ausbreiten konnte, ist vor allem ihrer Anpassungsfähigkeit geschuldet. Sofern sie ausreichend Sonne erhält und der Boden nicht zu sehr ins Saure oder Alkalische abdriftet, ist die Pflanze zufrieden und wird sich sehr gut in einem Garten zurechtfinden. Eine Vorbedingung gibt es allerdings für die meisten Fliederpflanzen: Um sicher zu sein, dass sie für das kommende Jahr Blüten entwickeln, benötigt man zumindest eine kurze Frostperiode.

Dass diese Vorbedingung Robert B. Clarke nicht sonderlich behagt hat, kann sich jeder denken. Der Pflanzenzüchter besaß Mitte des vergangenen Jahrhunderts eine Baumschule in Kalifornien. Aufgrund der sehr milden Winter dort, sah er sich gezwungen, einen Flieder zu züchten, der keinen Winterfrost benötigt, um zuverlässig Blüten zu produzieren. Dies gelang ihm im Jahr 1960 - mit der Züchtung der "Fantasy".

Dieser Flieder der Gattung Syringa hyacinthiflora (Hyazinthenflieder) ist in mehrerer Hinsicht ungewöhnlich. Denn neben seiner Unabhängigkeit von Winterfrost blüht er auch früher als die klassischen Edelfliedersorten, welche die meisten Menschen aus den Gartencentern kennen: Die traditionelle Zeit der Fliederblüte kann so verlängert werden, wenn man sich zwei unterschiedliche Sorten in den Garten stellt. Erst die Hyazinthenflieder, deren Blüte oft schon Ende April beginnt - und etwa Mitte Mai kommen dann die klassischen Edelflieder hinzu. Was im Garten gut einen ganzen Monat lang für ein wunderschönes Fliedererlebnis sucht.

Der Kombination der Fliederfarben untereinander sind dabei fast keine Grenzen gesetzt. Allein im Webshop www.fliedertraum.de finden sich mehr als 100 unterschiedliche Sorten. Teils mit den einfachen vierblättrigen Blüten, die viele Menschen mit dem Flieder verbinden. Teils auch mit deutlich komplexeren Blütengebilden bis hin zu rosenförmigen Blüten - oder eben den Hyazinthenförmigen der S. hyacinthiflora.